Solid Edge Synchronous Technology

Die Einfachheit der Direktmodellierung verbunden mit der Steuerfunktion von parametrischer Konstruktion

Solid Edge macht das Erstellen und Bearbeiten von 3D-CAD-Modellen (Computer Aided Design) mithilfe unserer einzigartigen Synchronous Technology schneller und einfacher. Bei dieser Technologie werden Geschwindigkeit und Einfachheit der Direktmodellierung mit der Flexibilität und Steuerfunktion parametrischer Konstruktion kombiniert. Mit der Solid Edge Synchronous Technology können Sie sehr schnell neue konzeptionelle Konstruktionen erzeugen, innerhalb kürzester Zeit auf Änderungsanforderungen reagieren und gleichzeitig mehrere Teile in einer Baugruppe aktualisieren. Durch diese hohe Flexibilität bei der Konstruktion lassen sich Probleme wie aufwendige Vorplanungen und Formelementfehler, Probleme bei der Neuerstellung und zeitaufwendige Nacharbeiten vermeiden. Dank der hohen Leistungsfähigkeit der Synchronous Technology lassen sich zudem Multi-CAD-Daten wie native Dateien bearbeiten, sodass eine nahtlose Zusammenarbeit mit Zulieferern und Partnern gewährleistet ist.

Schnelle und flexible Modellerstellung

Mithilfe der integrierten 2D- und 3D-Skizzenfunktionen von Solid Edge Synchronous Technology können Sie sofort mit der Erstellung Ihrer konzeptionellen Konstruktionen beginnen – ohne langwierige Vorplanung. Solid Edge greift auf ein historienfreies 3D-CAD-Konzept zurück, d. h. Sie können Änderungen direkt über Ihre Konstruktionsgeometrie vornehmen. Mit der Synchronous Technology behalten Sie dank verwalteter Formelementstrukturen auch bei voller Ausnutzung der konstruktiven Flexibilität von Direktmodellierung stets die Kontrolle.


Schnelle Reaktion auf Konstruktionsänderungen in der Spätphase des Projekts

Konstruktionsänderungen in letzter Minute sind mit Solid Edge Synchronous Technology selbst bei historienbasierten 3D-CAD-Modellenkein Problem. Durch Aktualisierung der Bezugsmaße oder Ziehen der Geometrie können Sie an jedem Modell schnell und einfach Änderungen vornehmen, ohne sich über Formelementfehler, Neuerstellungsprobleme oder zeitaufwendige Nacharbeiten Gedanken machen zu müssen.


Bearbeitung importierter 3D-CAD-Daten

Mit Solid Edge Synchronous Technology ist der Import von Dateien aus anderen 3D-CAD-Systemen ein Kinderspiel – und die Bearbeitung importierter Daten ebenfalls. Sie brauchen nur auf Formelemente zu klicken und an die gewünschte Stelle zu ziehen, oder Sie können aus dem Stehgreif Bemaßungen hinzufügen und bearbeiten. Ihr Entwurf wird von Solid Edge dann automatisch aktualisiert – ganz so, als wenn eine Historienstruktur vorhanden wäre. Dank der hohen Leistungsfähigkeit von Synchronous Technology lassen sich Multi-CAD-Daten wie native Dateien bearbeiten, sodass eine nahtlose Zusammenarbeit mit Zulieferern und Partnern gewährleistet ist.


Verbesserte Wiederverwendung von Konstruktionen aus anderen 3D-CAD-Modellen

Mit Solid Edge Synchronous Technology können Sie Details von 3D-Konstruktionen aus anderen Modellen problemlos wiederverwenden. Dadurch lässt sich der Zeit- und Arbeitsaufwand bei der Erstellung neuer Konstruktionen verringern. Durch einfaches Kopieren und Einfügen können Sie mit Solid Edge Konstruktionsdetails aus einem Projekt in ein anderes übertragen. Dateien in anderen CAD-Formaten werden dabei genauso behandelt wie systemeigene Solid Edge-Dateien.


Gleichzeitige Bearbeitung mehrerer Teile in einer Baugruppe

Mit Solid Edge können Sie problemlos mehrere Teile in einer Baugruppe bearbeiten. Zeitaufwendige historienbasierte Bearbeitungen oder Verknüpfungen zwischen den Teilen sind dazu nicht erforderlich. Synchronous Technology ermöglicht es, mehrere Änderungen gleichzeitig durchzuführen. Sie müssen dazu lediglich die gewünschten Teile in einer Baugruppe auswählen und ziehen.


Simulationsvorbereitung

Die Vorbereitung von Modellen für die Finite-Elemente-Analyse (FEM) ist mit Solid Edge Synchronous Technology auch ohne fundierte 3D-CAD-Kenntnisse ein Kinderspiel. Solid Edge bietet benutzerfreundliche Tools für die Vorbereitung von FEM-Simulationen. Es spielt keine Rolle, ob die Geometrie in Solid Edge oder einem anderen 3D-CAD-Programm erstellt wurde.


Close share layer

Share this page

Share this page through any of the following channels.

Bookmarking Sites

Communities

News

Blogs & Microblogs