Zum Inhalt wechseln

NVH-Integration in Fahrzeugen vom Konzept bis zur Validierung mit MBD

On-Demand Webinar

MBD überwindet die Grenzen der Evaluierung von NVH-Leistungen.

NVH-Integration in Fahrzeugen vom Konzept bis zur Validierung mit MBD
Die modellbasierte Entwicklung überwindet die Grenzen der Bewertung der NVH-Leistung und hilft, Fahrzeugarchitekturen und -varianten mit reduziertem Zeit- und Kostenaufwand zu bewerten

Um eine verspätete Fehlerbehebung bei NVH-Integrationsproblemen zu vermeiden, suchen die Hersteller nach Lösungen, um den Schwerpunkt der Arbeitsbelastung von Test und Fehlersuche auf die Systemsimulation zu verlagern. 

Wir werden erläutern, wie NVH-Leistungen in der Konzeptphase mittels eines modellbasierten Entwicklungsansatzes (Model-based Development, MBD) integriert werden können. Dies wird an realen Anwendungsbeispielen wie z. B. Ruckeln, Dröhnen, Klappern, Kippen, Start-Stopp des Motors, Drehmomentwelligkeit des Elektromotors usw. gezeigt. Zusätzlich werden wir beschreiben, wie man NVH mit Energiemanagement und Fahrbarkeit in Einklang bringt. 

Von der Eingabe des Fahrers bis zum Bewertungsziel, vom Konzeptionsentwurf bis zur vollständigen Fahrzeugverifikation – dieser Ansatz verschiebt die Grenzen der NVH-Leistung des Fahrzeugs und hilft Fahrzeugherstellern und Zulieferern, verschiedene Architekturen und Varianten mit reduziertem Zeit- und Kostenaufwand zu evaluieren.

Sie erfahren:

  • Lösungsansätze für die NVH-Integration von Elektro-, Hybrid- und traditionellen Verbrennungsmotoren in Fahrzeugen durch die Verknüpfung von Test-, CAE- und Systemsimulation
  • Schaffen Sie durch Fahrbarkeit und Energiemanagement bereits in einem frühen Stadium ein ausgewogenes NVH-Verhalten
  • Erzielen Sie bis zu 50 % Zeitersparnis bei der Behebung neuer NVH-Probleme