Zum Inhalt wechseln

Die Funktion des digitalen Zwillings bei der Entwicklung innovativer Antriebskonzepte für den GO FLY-Wettbewerb

On-Demand Webinar

Erfahren Sie, wie Urban Air Mobility-Unternehmen das maschinelle Lernen nutzen, um Konstruktionsinnovationen zu fördern und um den GoFly X-Preis zu konkurrieren.

Gastredner: Ricardo Romeu, HEKA

Eines der am schnellsten wachsenden Segmente der Luftfahrtindustrie ist der Markt Airtaxi and Urban Air Mobility. Um Innovationen zu fördern, unterstützt Boeing den GoFly-Preis, mit dem das Unternehmen ausgezeichnet wird, das in der Lage ist, ein „fliegendes Auto“ zu konstruieren und vorzuführen,mit dem sich VTOL-Start und Landung durchführen und die weiteren Leistungsziele erreichen lassen.

Eine der zentralen Herausforderungen für viele Flugzeugkonstrukteure besteht darin, die individuelle Kombination von Anforderungen an den Antrieb zu erfüllen. Teilnehmende Konstruktionen am GoFly-Wettbewerb müssen in der Lage sein, von VTOL auf Vorwärtsflug umzustellen und dabei die Kontrolle zu behalten. Traditionelle Antriebssysteme hatten Schwierigkeiten damit gehabt, die Umstellung effizient zu überbrücken, was zu einer ganzen Reihe anspruchsvoller technischer Herausforderungen führte.

Vor diesem Hintergrund plant ein Start-up-Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, die Branche durch eine intelligentere Schuberzeugung voranzubringen. HEKA, ein Start-up-Unternehmen aus Florida, entwickelt ein neuartiges Antriebssystem mit vektorisiertem Schub. Als Test für diese neue Technologie will HEKA an der Phase II des Go Fly-Wettbewerbs teilnehmen. Ziel ist es, die zentralen Antriebskomponenten der Zukunft zu liefern. 

HEKA setzt Simcenter STAR-CCM+ und die intelligente Designsuchtechnologie ein, um die aerodynamischen und antriebstechnischen Herausforderungen des Go Fly-Wettbewerbs zu meistern. Dazu gehören der Nachweis der VTOL-Fähigkeiten innerhalb einer Start-/Landehülle und eine zeitgesteuerte Fahrt von 6 Runden auf einer 1-Seemeilen-Strecke, wobei die Stabilität bei Winden bis zu 15 Knoten erhalten bleibt und ein kompaktes und leicht bemanntes Fahrzeug angestrebt wird. 

Dieses Webinar wird einen Überblick über folgende Aspekte geben:

  • Die Funktion des digitalen Zwillings im Fluggerätebau
  • Wie man die besten Konstruktionen frühzeitig im Prozess identifiziert, um Kosten zu senken
  • Was die Zukunft von VTOL-Flugzeugen mit vektorisiertem Schub bereit hält