Vorteile einer Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse, die von einer Closed-Loop Quality-Lösung gestützt wird

On-Demand Webinar | 31 Minuten

Erfahren Sie, wie ein Closed-Loop Quality-System den FMEA-Prozess (Failure Mode and Effects Analysis) unterstützt und Unternehmen eine vollständige Risikoanalyse ermöglicht.

Siemens Quality Management System, eine ganzheitliche Qualitätslösung
Siemens Quality Management System, eine ganzheitliche Qualitätslösung

Im Bereich der weltweiten Automobilzulieferer können Fertigungsfehler kostspielige und schwerwiegende Folgen haben: Zu diesen zählen erhöhte Garantiekosten, reduzierte Produktfunktionalität und -sicherheit und das Unvermögen, vorgeschriebene Standards der Automobilbranche zu erfüllen. Die Möglichkeit der Risikobewertung im Zusammenhang mit möglichen Produktausfällen ist eine Grundvoraussetzung. Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse ist ein entscheidendes Werkzeug für eine erfolgreiche Risikobewertung.

Der effiziente Einsatz dieser Analyse innerhalb eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems (QMS) ermöglicht es Herstellern, Fehler bereits vor der Produktion auszuschließen. Dadurch erhöhen sich die funktionelle Sicherheit und die Zuverlässigkeit des Produkts.

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie ein Closed-Loop Quality-System den FMEA-Prozess unterstützt und Unternehmen eine vollständige Risikoanalyse ermöglicht. 

Wir untersuchen: 

  • Die Vorteile eines geschlossenen Qualitätsregelkreises 
  • Best Practices von Fachexperten von Siemens 
  • Wie Kunden mithilfe eines Qualitätsmanagementsystems erfolgreich umfassende und kontinuierliche Verbesserungen erzielt haben

Valentina Lupo

Industry Manager – Discrete Manufacturing, Siemens Digital Industries Software