Die Leistung von morgen ist heute verfügbar: die Leistungsfähigkeit des Schiffsmotors mit Systemsimulation optimieren

On-Demand Webinar | 77 Minuten

Wie Systemsimulationssoftware die Motoreffizienz optimiert und Entwicklungskosten verringert

Die Performance von Schiffsmotoren kann mit digitalen Simulationswerkzeugen vorhergesagt werden

Schiffsmotoren sind komplex und bestehen aus vielen Systemen, die miteinander interagieren. Wie evaluieren Sie dieses Interagieren der Systeme und die Auswirkungen auf Produktfunktionen, bevor Sie über einen vollständigen Prototyp des Motors verfügen? Wie gewährleisten Sie eine optimale Leistung des Schiffsmotors unter allen Betriebsbedingungen?

Dieses Webinar zeigt, wie die Systemsimulation für die Entwicklung des Verbrennungsmotors eines Schiffs verwendet wird. Erfahren Sie, wie 1D-Simulation eingesetzt wird, um die Entwicklung der Hauptmotoren des Schiffs vorzuziehen. Das bedeutet, dass Sie die Performance des Schiffsmotors verstehen, komplexe Systeme in Betracht ziehen und alternative Kraftstoffarten und -konfigurationen bereits in Ihren frühen Planungsphasen berücksichtigen können. Erhalten Sie weiterführende Informationen über den Einsatz der Systemsimulationssoftware und wie diese schnellere Konstruktionszeiten, eine gesteigerte Motorleistung und eine bessere Schiffseffizienz ermöglicht.

Wie wird Systemsimulationssoftware bei der Entwicklung von Schiffsmotoren eingesetzt? 

Das Webinar umfasst die Verwendung der Simulationssoftware des Motorsystems für die folgenden Themen:

  • Verbrennung im Zylinder
  • Motorwärmemanagement
  • Einlass, Auslass und Motorbetätigung
  • Nachbehandlungssysteme
  • Elektrifizierung
  • Motorintegration

Jeder einzelne dieser Bereiche bringt seine eigenen Schwierigkeiten mit sich, aber unsere Systemsimulationssoftware enthält Werkzeuge und Bibliotheken, um die Leistung einfacher bewerten und schnelle Ergebnisse erzielen zu können. Die dargestellten Methoden werden durch Beispiele von Schiffbauunternehmen gestützt.

Dieses Webinar ist lohnend für Hersteller von Schiffshauptmotoren und Personen, die an der Verbesserung der Schiffseffizienz und der Reduzierung der Treibhausgasemissionen interessiert sind

Die Schiffbauindustrie steht vor der bleibenden Herausforderung, über eine bessere Schiffseffizienz und niedrigere NOx-, SOx- und CO2-Emissionen gesetzliche Bestimmungen einzuhalten. Gleichzeitig führen wirtschaftliche Bedingungen dazu, dass nur die leistungsstärksten Unternehmen überleben können. Unternehmen stehen unter Druck, eine bessere Schiffsleistung mit niedrigeren Entwicklungskosten zu erzielen. Dieses Webinar zeigt, wie die Systemsimulation, durch Unterstützung der Leistungsoptimierung des Schiffsmotors, Lösungen für diese Herausforderungen bereithält. Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen, wie zum Beispiel:

  • Ist mein Hauptmotor für die Betriebsbedingungen des Schiffs leistungsstark genug?
  • Wie kann ich die Entwicklung des Steuerungssystems optimieren?
  • Wie reagiert der Motor unter ungünstigen Witterungsbedingungen?
  • Kann ich zu einem hybriden Antriebssystem wechseln oder alternative Kraftstoffe wie LNG, Ammoniak oder Wasserstoff einsetzen?

Anwenderbericht: MAN Energy Solutions reduziert die Entwicklungszeit des Kraftstoffeinspritzungssystems des Hauptmotors um das Fünffache

Hybride oder duale Kraftstoffsysteme sind für die Schiffbauindustrie als Möglichkeit zur Emissionsreduzierung bei gleichzeitigem Beibehalten der Flottenflexibilität von großem Interesse. MAN Energy Solutions hat Simcenter Amesim für die Modellierung von Gas- und Flüssigkraftstoff-Einspritzsystemen und für die Entwicklung seines neuen Zweistoffmotors eingesetzt. Dadurch konnten teure physikalische Tests an Motorprototypen verringert und die Gesamtentwicklungszeit um das Fünffache reduziert werden. Erfahren Sie in diesem Webinar mehr über diesen und andere Anwendungsfälle.

Treffen Sie unsere Referenten und Experten für Systemsimulationssoftware für die Leistung der Schiffsmotoren

Romain Nicolas, Business Developer, Simcenter Amesim

Romain hat mehr als zehn Jahre Erfahrung im Einsatz von Systemsimulationssoftware für die Entwicklung und Optimierung von Motoren. In seiner aktuellen Funktion arbeitet er mit Kunden aus dem Bereich Schiff- und Schwermaschinenbau zusammen und unterstützt sie bei der Verwendung von Simcenter Amesim, beim Erkennen ihrer Geschäftsanforderungen und der Steuerung der Produktentwicklung.