Zum Inhalt wechseln

Wie Maschineneffizienz und -produktion gesteigert werden können

On-Demand Webinar | 42 Minuten

Dieses Webinar stellt Grundlagen und Methoden der Systemsimulation vor, mit denen die Maschineneffizienz und -produktion gesteigert werden können. Die Systemsimulation unterstützt Sie beim frühzeitigen Ermitteln der Maschinenleistung, um den besten Kompromiss zwischen allen Leistungsattributen, einschließlich Energieeffizienz und Fertigungsrate, zu finden.

Eine Frau untersucht am Computer, wie die Effizienz und die Produktion der Maschine gesteigert werden können

Wesentliche Vorteile der modellbasierten Systementwicklung zur Verbesserung der Maschinenproduktivität:

  • Steigern der Produktivität und der Energieeffizienz
  • Beschleunigen der Co-Entwicklung von multiphysischen Systemen und Steuerungsstrategien
  • Einfaches Teilen von Subsystemmodellen und -daten im erweiterten Unternehmen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Maschinenproduktivität ein optimales Gleichgewicht zwischen allen Leistungsattributen erzielt, wie z. B.:

  • Maschinenproduktivität: Steigern des Produktionsumfangs bei gleichzeitigem Reduzieren der Produktionskosten
  • Präzision: Reduzieren der Ausschussquote
  • Zuverlässigkeit: Steigern der Betriebszeit
  • Effizienz: Reduzieren der Energiekosten und Einhalten der geltenden Umweltrichtlinien

Dieses Webinar beinhaltet eine Anleitung zur modellbasierten Konstruktion, in der Folgendes gezeigt wird:

  • Dimensionierung des elektrischen Motors der Maschinen
  • 3D-Mechanische Simulation anhand von CAD-Daten
  • Berechnung von Drehzahl- und Drehmomentanforderungen zur Überprüfung einer bestimmten Leistungsanforderung
  • Virtuelle Integration der ausgewählten Motoren, Simulation von Arbeitsprofilen zur Überprüfung von Leistung, Präzision und Energieverbrauch

Referent der Schulung zum modellbasierten Systems Engineering:

Lional Broglia – Business Development Manager für Systemsimulation
Lionel ist seit 1999 in fachgebietsübergreifender Systemsimulation tätig und hatte seitdem verschiedene Positionen inne: Technical Sales, Account Manager, Technical Marketing und Produktmanager. Derzeit ist er als Business Development Manager tätig.