Entwickeln Sie Ihr digitales Unternehmen mit branchenspezifischen Low-Code-Anwendungen

On-Demand Webinar

Es gibt keine Universallösung. Ebenso wenig ist eine App für alle Unternehmen die passende. Mit Low-Code können Unternehmen die Anwendung erstellen, die das spezifische Problem in ihrer Branche löst.

Wie man branchenspezifische Anwendungen mit Low-Code erstellt

Die Entwicklung von Low-Code-Anwendungen wird schon seit mehr als einem Jahrzehnt praktiziert. Ihr Einzug in den industriellen Bereich ist noch relativ neu, und es gibt noch viele ungeklärte Fragen darüber, wie sie zur Lösung komplexer Probleme eingesetzt werden kann. Für Unternehmen, die bereits über Erfahrung mit der Entwicklung von Low-Code-Anwendungen verfügen, ist dies der erste Ansatzpunkt, an dem sie Lösungen und Systeme skalieren können, die sie zu einem digitalen Unternehmen machen.

Inhalte:

  • Wie Sie die passendsten Anwendungsfälle für Ihre Branche ermitteln
  • Wie man Partner und Fachleute für die Entwicklung von Branchenanwendungen einsetzt
  • Wie Sie innerhalb von Tagen, nicht Monaten, auf geschäftliche, betriebliche und kundenbezogene Anforderungen reagieren können 
  • Wie man wertvolles geistiges Eigentum und Know-how in personalisierte, moderne, flexible Anwendungen und Lösungen umsetzt

Vorstellung der Referenten:

Beth Herr

Cloud Solutions Marketing Manager, Siemens Digital Industries Software

Beth Herr hat die letzten drei Jahre Kunden von Siemens im Umgang mit Cloud-Lösungen unterstützt, damit diese ihre Digitalisierungsreise starten können. Derzeit liegt ihr Schwerpunkt auf dem IoT, auf Lifecycle Analytics und der Low-Code-Anwendungsentwicklung. Sie ist dafür verantwortlich, die in der Branche auftretenden Probleme zu erkennen und aufzuzeigen, wie diese mit Xcelerator-Lösungen bewältigt werden können. Beth Herr ist seit neun Jahren für Siemens Digital Industries Software tätig.

Peter De Moerloose

Mendix Director of Zone Enablement, Siemens Digital Industries Software

Als Director of Zone Enablement bei Mendix, einem Siemens-Unternehmen, konzentriert sich Peter De Moerloose darauf, industrielle Fachbereiche beim Erreichen ihrer Digitalisierungsziele zu unterstützen, indem die richtigen Wege für Veränderungen identifiziert werden. Er ist seit mehr als 25 Jahren bei Siemens und hat das Digital Enterprise-Portfolio implementiert, welches Product Lifecycle- und Manufacturing Operations Management-Lösungen beinhaltet. Derzeit ist Peter für Mendix in Nord-, Süd- und Mittelamerika tätig und bringt die Leistungsfähigkeit der Cloud und marktführender schneller Anwendungsentwicklungsumgebungen zu Kunden von Siemens Xcelerator.