Zum Inhalt wechseln

Optimieren des Standschwingungsversuchs (GVT) und der Flatterzertifizierung, um den ersten Flug früher und sicherer durchzuführen

On-Demand Webinar | 53 Minuten

Erfahren Sie, wie durch einen Ansatz, der Tests und Simulation kombiniert, die strukturelle Dynamikleistung schneller verifiziert und der Zertifizierungsprozess des Flatterns des Flugzeugs gesichert werden kann.

Nachzuweisen, dass ein Flugzeug während des gesamten Flugs nicht flattert, ist eine zwingende Voraussetzung bei der Flugzeugzertifizierung. Dies ist ein wichtiger Meilenstein des Flugzeugprogramms, der sehr gut vorbereitet werden muss, um Verzögerungen, oder schlimmer noch, eine Katastrophe zu vermeiden. 

Voraussetzung für eine erfolgreiche Flattertestkampagne ist das passende dynamische CAE-Modell, das durch eine Modalprüfung (GVT) des Flugzeugs im Originalmaßstab validiert wurde. Ein solcher Standschwingungsversuch ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum ersten Flug, und Simulation kann wertvolle Informationen dazu liefern, wie die Struktur bestmöglich instrumentiert werden kann, und wie möglichst viele Informationen in kürzester Zeit aus der Kampagne gewonnen werden können. Durch effiziente Korrelations- und Aktualisierungswerkzeuge wird das Modell für genaue Flattersimulationen unter allen Flugbedingungen vervollständigt, um Flug- und Flatterabläufe festzulegen.

In diesem Webinar erfahren Sie, wie Sie mit einem Ansatz, der Tests und Simulation kombiniert, den Verifizierungsprozess verbunden mit Strukturdynamiken und Flatteranforderungen beschleunigen können.

Sie erfahren, wie Sie:

  • Standschwingungsversuche effizient vorbereiten und ausführen
  • Genaue dynamische Modelle für Flatterprognosen erstellen
  • Flatterprüfungen sicher durchführen