Zum Inhalt wechseln

Beschleunigen der Lufttüchtigkeitszertifizierung mit einem integrierten und durchgängig strukturierten Entwicklungsprozess

On-Demand Webinar | 50 Minuten

Erfahren Sie, wie ein integrierter und durchgängig strukturierter Entwicklungsprozess Flugzeugstrukturprozesse unterstützen kann.

Integrieren eines integrierten und durchgängig strukturierten Entwicklungsprozesses

Einmalkosten für die strukturelle Entwicklung konfrontieren Flugzeughersteller mit größeren Verzögerungen bei ihren Programmen. Vor dem Hintergrund, dass bis zu 60 % der Einmalkosten beim Flugzeugbau für die strukturelle Entwicklung und für das Erzielen der Lufttüchtigkeitszertifizierung verwendet werden, ist jede Verbesserung von großer Bedeutung.

Dieses Webinar erörtert die Entwicklung des vollständig elektrischen eFlyers 2 von Bye Aerospace (BA) mit einem integrierten und durchgängig strukturierten Entwicklungsprozess, der zu einer schnelleren Zertifizierung beiträgt. BA veranschaulicht die Kopplung einer modellbasierten Primärstruktur mit von BA entwickelten innovativen Konstruktionstechniken, die kürzere disziplinenübergreifende Konstruktionszyklen ermöglichen. Diese Beschleunigung wird durch einen nahtlosen Austausch von Konstruktions- und Analysedaten ermöglicht.

Außerdem zeigen wir, wie sich ein integrierter durchgängiger Prozess folgendermaßen ausweiten lässt:

  • Sicherheitsmarge mit nachverfolgbaren Zertifizierungsberichten
  • Mit dem CAD-Modell verbundene Flatter-Simulation
  • Materialcharakterisierung, insbesondere für Faserverbundwerkstoffstrukturen, um das Verhalten des Materials virtuell zu charakterisieren und die Zeit für die Entwicklung von Verbundwerkstoffen deutlich zu reduzieren

Daniel Hinson

Lead Composite Structures Engineer, Bye Aerospace