Zum Inhalt wechseln

Elektromagnetische Verträglichkeit und Interferenz bei der Elektrifizierung von Fahrzeugen

On-Demand Webinar | 42 Minuten

Mit der Simulation EMI/EMV-Probleme von E-Antriebssträngen untersuchen

Probleme im Zusammenhang mit elektromagnetischer Verträglichkeit und Interferenz sind drastisch gestiegen, was auf die steigende Anzahl von potenziell anfälligen elektronischen oder hochfrequenten Teilen zurückgeht. Die EMI-/EMV-Bewertung ist beim Entwerfen komplexer elektrifizierter, autonomer und vernetzter Geräte von großer Bedeutung. Durch die „Störspannungen in Kabelbäumen“ wird das EMV-Szenario weiter verkompliziert, wodurch das Phänomen im gesamten Fahrzeug auftritt.

Dieses Webinar stellt vor, wie ein simulationsbasierter 3D-Ansatz dabei helfen kann, Probleme zu einem frühen Zeitpunkt des Konstruktionsprozesses zu erkennen und potenziellen Problemen elektromagnetischer Interferenzen und Verträglichkeit entgegenwirken.

Sie lernen Folgendes:
  • Implementieren eines Multiphysik-, Multi-Domain- und Multiskalen-Ansatzes, um potenzielle EMI-/EMV-Probleme, die durch E-Antriebsstränge hervorgerufen werden, zu bewerten
  • Verfügbare technische Lösungen in einer frühen Konstruktionsphase zu untersuchen
  • Unter Berücksichtigung von Gewicht- und Kostenbeschränkungen die besten Trade-Off-Lösungen zu identifizieren und die Fehleranfälligkeit in der abschließenden Qualifikations-/Zertifizierungsphase zu reduzieren.

Koen de Langhe

Leiter Produktmanagement – 3D Simulation, Siemens