Zum Inhalt wechseln

Entwicklung von digitalen Zwillingen zur Verbesserung der Leistung von Triebwerken

On-Demand Webinar | 40 Minuten

Erfahren Sie, wie sich die Digitalisierung auf die gesamte Wertschöpfungskette auswirkt. Hören Sie, wie Thierry Olbrechts und Durrell Rittenberg, Experten für die Luft- und Raumfahrtindustrie bei Siemens Digital Industries Software, ihre Vision für die Triebwerksindustrie vorstellen.

Digitalisierung

Zunehmend strengere Lärm- und Emissionsvorschriften setzen die Hersteller von Gasturbinenmotoren unter enormen Druck. Gleichzeitig sind Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit entscheidend. Die Gesamtleistung als Kombination dieser Entwicklungskriterien hängt von der Interaktion einer immer größeren Anzahl von hochspezialisierten Subsystemen ab. Sowohl in Bezug auf die Struktur als auch auf das Verfahren sind Triebwerksbaugruppen sehr komplex und erfordern das kollektive Wissen von Experten aus verschiedenen Bereichen.

Um Flugzeugtriebwerke zu entwickeln, die das richtige Gleichgewicht zwischen den funktionalen Leistungsanforderungen aufweisen, benötigen die Hersteller eine Engineering-Plattform, die eine integrierte Sicht auf eine große Anzahl von Bereichen bietet. Gleichzeitig benötigen sie aber auch die modernsten Werkzeuge für individuelle Anwendungen. Die richtige Lösung unterstützt den Entscheidungsprozess, indem sie umfassende technische Erkenntnisse auf allen Ebenen, von der Komponente bis zum vollständigen System, liefert und gleichzeitig die Datenströme optimiert.

Siehe auch:
Simcenter Amesim - Verbesserung der Leistung von Triebwerken - Video
LMS Imagine.Lab für Flugzeugtriebwerke - Datenblatt