Zum Inhalt wechseln

Bewältigung der Herausforderungen hinsichtlich der Konstruktion und Integration von EV-Schnellladegeräten

On-Demand Webinar | 56 Minuten

Konstruktion und Optimierung von EV-Schnellladegeräten

Optimierung der Konstruktion Ihrer EV-Schnellladegeräte

Um Bedenken in Bezug auf die Reichweite von Elektrofahrzeugen auszuräumen, ist die Verkürzung der Ladezeit ebenso wichtig wie der Einsatz von Batteriepaketen mit hoher Energiedichte. In den letzten Jahren haben sowohl Automobilhersteller als auch Infrastrukturunternehmen immer mehr Wert auf die Entwicklung und den Einsatz von Schnellladegeräten mit 150 kW bis 350 kW gelegt, um 80 % der Batterie innerhalb von 15 bis 30 Minuten aufzuladen. Um zuverlässige Schnellladesysteme zu entwickeln, die eine effektive Ladezeit gewährleisten können, ist es entscheidend, eine Vielzahl von Herausforderungen zu bewältigen – von Leistungselektronik mit hoher Leistungsdichte, flüssigkeitsgekühlten Kabeln und Anschlüssen über die Optimierung des Wärmemanagementsystems von Fahrzeugen bis hin zur schnellen Integration des Ladegeräts in ein Energiespeichersystem vor Ort.

In diesem Webinar stellen wir vor, wie Unternehmen mit Hilfe innovativer Simulations- und Testlösungen die Herausforderungen hinsichtlich der Konstruktion und Integration von EV-Schnellladegeräten meistern können.

Sie erfahren mehr über folgende Punkte:

  • Nutzung integrierter elektronisch-elektrisch-thermischer Simulationen von der Komponenten- bis zur Systemebene zur Erschließung von Innovationen für die Konstruktion und Integration von Schnellladegeräten
  • Nutzung des digitalen Zwillings zur Bewältigung geschäftlicher Herausforderungen für Halbleiter- und Konnektorlieferanten bis hin zu Infrastrukturunternehmen
  • Optimierung der Konstruktion Ihrer EV-Schnellladegeräte durch Tests und Simulation
Chris Watson

Chris Watson

Technical Manager für Simcenter FLOEFD-Produkte, Siemens Digital Industries Software

Chris ist Technical Manager für FLOEFD-Produkte der Mechanical Analysis Division bei Mentor, einem Unternehmen von Siemens. Er ist verantwortlich für die technische Leitung der FLOEFD-Produktlinie von Mentor in Nordamerika.

Thomas Desbarats

Thomas Desbarats

Energy Management and Thermal Applications, Siemens Digital Industries Software

Thomas ist Thermal Applications Business Developer und arbeitet in Frankreich. Er leitet seit mehr als fünf Jahren das Team der 1D-Anwendungsingenieure in Frankreich mit sukzessivem spezifischen Fokus auf den Zug- und Automobilmarkt.