Zum Inhalt wechseln

Beschleunigen Sie Ihren CAE-Prozess für die Strukturberechnung bei Fahrzeugen

On-Demand Webinar | 46 Minuten

Eine integrierte Plattform für die Vorbereitung eines Modells von CAD bis CAE und für die virtuelle Untersuchung der Produktleistung

CAE-Teams konzentrieren sich bei ihrer Konstruktion auf eine leichtere Karosserie, ein leichteres Fahrgestell und ein leichteres Fahrzeug insgesamt, während sie die Festigkeit und Lebensdauer des Fahrzeugs verbessern.

Aber der heutige 3D-Simulationsprozess ist zu zeitaufwendig. Normalerweise erfolgt der Übergang von CAD zu CAE manuell und ist fehleranfällig. Hinzu kommt seine Komplexität. Beispielsweise können aus 250 CAD-Komponenten für einen Karosserierohbau (Body-in-White) mehr als 1000 CAE-FEM-Modelle entstehen, da für die verschiedenen Analysen für jede Komponente mehrere Netze erzeugt werden. Der Prozess der Strukturberechnung ist ebenso aufwendig. Es muss immer ein Kompromiss zwischen der Geschwindigkeit und der Genauigkeit des Solvers gefunden werden, und es werden verschiedene Experten für lineare vs. nichtlineare, statische vs. dynamische, kinematische und andere Bereiche benötigt. Es überrascht daher nicht, wenn aus einer aktuellen Studie hervorgeht:

„30 % seiner Zeit verbringt der Analyst mit dem Suchen und Bereitstellen von Informationen; weitere 32 % mit Gesprächen oder Meetings.“ Rolls-Royce

Mit den CAE-Lösungen von Simcenter 3D müssen Sie keine Kompromisse eingehen. Ihre zentrale integrierte Plattform für CAD und CAE, Daten-Management und Optimierung bietet einen schnellen 3D-Simulationsprozess und den besten FEA-Solver für die Berechnungsleistung, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit.

Inhalte:

  • Vorbereitung Ihres Modells von CAD bis CAE in einer integrierten Plattform
  • Durchführen der Strukturberechnung, um die Leistung des Produkts virtuell unter allen möglichen Betriebsbedingungen zu untersuchen
  • Der Umgang mit großen Baugruppen, wie beispielsweise einem Karosserierohbau oder Gesamtfahrzeugmodellen
  • Anwenden einer integrierten Topologieoptimierung und modernen Materialien wie Faserverbundwerkstoffen, um leichtere aber gleichzeitig widerstandsfähigere Komponenten zu entwickeln

Über den Referenten

Benoit Magneville

Business Development Manager - Simcenter 3D-Lösungen, Siemens Digital Industries Software