Zum Inhalt wechseln

Wie Ihre Batterieentwicklung mit erweiterten empirischen Modellen beschleunigt werden kann

On-Demand Webinar

Perfektionieren der Kalibrierungstechniken für empirische Schaltkreismodelle zur besseren Analyse der Batterielüftung

Simulationsgesteuerte Batteriekonstruktion

Empirische Schaltkreismodelle werden häufig für die Simulation des elektrothermischen Verhaltens einer Batterie eingesetzt, da sie eine höhere Präzision und eine schnelle Berechnung bieten. Sie liefern eine gute Darstellung des Zellverhaltens, wenn es über ein paar einfache Tests parametrisiert wird.

Aber so einfach diese Charakterisierungstests auch sein mögen, ihre Verwendung für die Kalibrierung des empirischen Modells stellt für Ingenieure immer eine zeitaufwendige und schwierige Aufgabe dar.

In diesem Webinar zeigen unsere Referenten Robert Spotnitz von Battery Design und Kaushik Illa von Siemens, wie ein empirisches Batteriemodell effizient kalibriert und zum Erfassen des Lüftungsmechanismus der Batterie eingesetzt werden kann.

Inhalte:

  • Welche Verbesserungen der Kalibrierungstechniken der Ersatzschaltkreismodelle (Equivalent Circuit Model, ECM) mühsame Nachbearbeitungen überflüssig machen
  • Wie empirische Modelle die Analyse des Ausdehnens und Zusammenziehens der Zelle unterstützen
  • Wie Siemens Kontinuität der zelläquivalenten Modelle in allen Simcenter-Lösungen erzielt


Referenten: 

Robert Spotnitz
CEO, Batterieentwicklung

Kaushik Illa
Anwendungsspezialist, Siemens Digital Industries Software