White Paper

Bewältigen von Durchfluss, Druck und Drehmomentwelligkeit bei hydraulischen und pneumatischen Anwendungen

Pumpen und Kompressoren kommen branchenübergreifend zum Einsatz, um Flüssigkeiten zu pumpen oder Gase zu fördern und zu verdichten. Robuste und zuverlässige rotierende Maschinen zu entwickeln, die nicht der Wirkung von Durchfluss, Druck und Drehmomentwelligkeit unterliegen, ist eine schwierige Aufgabe. Aufgrund strengerer Vorschriften hinsichtlich des Energieverbrauchs, der Sicherheit, Geräuschen und Vibrationen müssen Hersteller vielfältige und manchmal widersprüchliche Attribute bei der Konstruktion berücksichtigen.

Wie können Belüftung, Kavitation und Leckage in Pumpen vermieden werden?

Belüftung, Kavitation und Leckage in Pumpen sind häufig die Folge einer mangelhaft ausgeführten Konstruktion des Pumpensystems und des Unvermögens, den Druckverlust, der durch eine unzulässige Dimensionierung hydraulischer Komponenten entsteht, zu evaluieren.

Die durch Belüftung, Kavitation und Leckage hervorgerufenen Probleme stehen in Zusammenhang und können einen frühzeitigen Ausfall hydraulischer Komponenten zur Folge haben.

Die Systemsimulationssoftware hilft Ingenieuren dabei, den richtigen Durchfluss und einen sicheren Betrieb unter allen Arbeitsbedingungen sicherzustellen. Sie können Belüftungs- und Kavitationsphänomene vorhersagen, die während des tatsächlichen Betriebs auftreten können.

Wie können Reibungs- und Pumpverluste in Kompressoren reduziert werden?

Druckluft kommt in verschiedenen Branchen zum Einsatz, und die Entwicklung eines effizienten Kompressors ist entscheidend, um eine klimaneutrale Umgebung zu erzeugen. Die Vorhersage von Reibungs- und Pumpverlusten in Kompressoren, die komplexe Schaltkreise mit anspruchsvoller mehrstufiger Verdichtung integrieren, ist mühsam und schwierig.

Mit Systemsimulationssoftware können Ingenieure Reibungs- und Pumpverluste reduzieren und die Leistung des Kompressors und die Dynamik der Gasleitung durch die Kombination von Berechnungswerkzeugen für den Zeit- und Frequenzbereich verbessern.

Füllen Sie das Formular aus, um die Ressource herunterzuladen.

Es tut uns leid.

Es ist ein Fehler bei der Seitenübermittlung aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Dieses Feld ist erforderlich Es ist eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang

Dieses Feld ist erforderlich
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang
Dieses Feld ist erforderlich Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Dieses Feld ist erforderlich Der eingegebene Wert ist ungültig oder zu lang

Pumpen und Kompressoren kommen branchenübergreifend zum Einsatz, um Flüssigkeiten zu pumpen oder Gase zu fördern und zu verdichten. Robuste und zuverlässige rotierende Maschinen zu entwickeln, die nicht der Wirkung von Durchfluss, Druck und Drehmomentwelligkeit unterliegen, ist eine schwierige Aufgabe. Aufgrund strengerer Vorschriften hinsichtlich des Energieverbrauchs, der Sicherheit, Geräuschen und Vibrationen müssen Hersteller vielfältige und manchmal widersprüchliche Attribute bei der Konstruktion berücksichtigen.

Wie können Belüftung, Kavitation und Leckage in Pumpen vermieden werden?

Belüftung, Kavitation und Leckage in Pumpen sind häufig die Folge einer mangelhaft ausgeführten Konstruktion des Pumpensystems und des Unvermögens, den Druckverlust, der durch eine unzulässige Dimensionierung hydraulischer Komponenten entsteht, zu evaluieren.

Die durch Belüftung, Kavitation und Leckage hervorgerufenen Probleme stehen in Zusammenhang und können einen frühzeitigen Ausfall hydraulischer Komponenten zur Folge haben.

Die Systemsimulationssoftware hilft Ingenieuren dabei, den richtigen Durchfluss und einen sicheren Betrieb unter allen Arbeitsbedingungen sicherzustellen. Sie können Belüftungs- und Kavitationsphänomene vorhersagen, die während des tatsächlichen Betriebs auftreten können.

Wie können Reibungs- und Pumpverluste in Kompressoren reduziert werden?

Druckluft kommt in verschiedenen Branchen zum Einsatz, und die Entwicklung eines effizienten Kompressors ist entscheidend, um eine klimaneutrale Umgebung zu erzeugen. Die Vorhersage von Reibungs- und Pumpverlusten in Kompressoren, die komplexe Schaltkreise mit anspruchsvoller mehrstufiger Verdichtung integrieren, ist mühsam und schwierig.

Mit Systemsimulationssoftware können Ingenieure Reibungs- und Pumpverluste reduzieren und die Leistung des Kompressors und die Dynamik der Gasleitung durch die Kombination von Berechnungswerkzeugen für den Zeit- und Frequenzbereich verbessern.