Zum Inhalt wechseln
Video

Koordinieren der Bereitstellung und Überwachung von Embedded Software für Automotive

Koordinieren der Bereitstellung und Überwachung von Embedded Software-Anwendungen für Automotive



Die Entwicklung von Embedded-Anwendungen für Automotive ist ein facettenreicher und herausfordernder Prozess, der von der anfänglichen Definitions- und Planungsphase bis zur letzten Hürde, der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Anwendungen in der richtigen Konfiguration für das richtige Fahrzeug, reicht. Dazu ist die Zusammenarbeit zahlreicher domänenübergreifender Teams und Stakeholder erforderlich. Eine einheitliche Plattform für die Entwicklung und Koordinierung von Embedded Software für Automotive ermöglicht die Zusammenarbeit und Sichtbarkeit über verschiedene Domänen, einschließlich Software, Hardware und System Engineering, hinweg. Unternehmen können mit dieser Plattform auch bewährte Softwarekomponenten wiederverwenden, um die Entwicklung neuer und abgewandelter Anwendungen zu beschleunigen.

Bereitstellungs- und Überwachungsvorgänge von Anwendungen liefern die fertige Embedded Software für Automotive für die Fahrzeugstruktur und halten sie nach der Bereitstellung instand (Abbildung 1). Zu den häufigsten Schwierigkeiten und Problembereichen dieser Entwicklungsphase zählen:

  • Änderungen in letzter Minute. Es ist wichtig, die Kontrolle über die Änderungen zu behalten und eine umfassende Verfolgbarkeit des Änderungserfordernisses zu gewährleisten. Dies wird jedoch häufig nicht beachtet.
  • Domänenübergreifende Änderungen. Änderungen in letzter Minute treten nicht nur bei der Software auf. Bei elektrischen, mechanischen und anderen Systemen kommt es oft selbst nach Abschluss aller Prüfungen und nach der Abnahme zu Designänderungen.
  • Verwaltung der Anwendungskonfiguration. Fahrzeugplattformen bringen Dutzende unterschiedlicher Fahrzeugausführungen mit einem Mix aus gemeinsamen und spezifischen Funktionen, Komponenten und Embedded Hardware hervor. Die Softwaredomäne muss die Konfiguration der Builds an jede dieser Ausführungen anpassen.

In diesem Video sehen Sie, wie POLARION in einem hochgradig integrierten und offenen Entwicklungs-Ökosystem alle Software-Engineering-Anforderungen mit integrierten Optionen für eine dynamische Zusammenarbeit, Rückverfolgbarkeit, Interoperabilität, Compliance und Funktionen für die Wiederverwendung koordiniert.

Folgen Sie #siemenschip2city auf LinkedIn und Twitter, um täglich unsere neuesten Inhalte zur Zukunft der Mobilität zu erhalten.