Köln, 18 July 2022

Siemens kauft ZONA Technology, Inc. und erweitert sein Xcelerator-Portfolio um Funktionalitäten für eine klimaneutrale Luftfahrt

Siemens Digital Industries Software gibt heute den Abschluss einer Kaufvereinbarung mit ZONA Technology, Inc. bekannt, einem renommierten Spezialisten im Bereich aeroelastischer Simulationslösungen.

Angesichts der weltweit zunehmenden Forderung nach klimaneutralem Flugverkehr und des neu erwachten Interesses an Überschallflugreisen, müssen innovative Flugzeugkonfigurationen von einer sorgfältig und gewissenhaft eingesetzten Aerodynamik bestimmt und die Fluggerätekonstruktion optimiert werden. Siemens Digital Industries Software gibt heute den Abschluss einer Kaufvereinbarung mit ZONA Technology, Inc. bekannt, einem renommierten Spezialisten im Bereich aeroelastischer Simulationslösungen. Durch die Aufnahme der ZONA Technology, Inc. in das Xcelerator-Portfolio von Siemens können Kunden ihren digitalen roten Faden so umfassend und effizient wie möglich gestalten und damit zu einem schnelleren Innovationstempo gelangen, um die rechtzeitige und kostengerechte Auslieferung nachhaltigerer Innovationen in der Luftfahrt sicherzustellen.
 
Die Technologie der ZONA Technology, Inc. wird Teil des Simcenter Software-Portfolios von Siemens und ermöglicht eine einzigartige durchgängige Flugzeugkonstruktion und Zertifizierungsanalyse des digitalen Fadens, also ‚end-to-end‘ von den ersten Konzeptstudien, über originalgetreue Optimierung der Flugzeugkonstruktion bis hin zur Bauzertifizierung und -dokumentation. Die Kombination aus den wiedergabegetreuen aeroelastischen Methoden der ZONA Technology, Inc. und den branchenführenden Simulationsmöglichkeiten mit Simcenter von Siemens kann die Abhängigkeit von Drittanbietern aeroelastischer Werkzeuge reduzieren und bisher unzusammenhängende Arbeitsabläufe für Fluggestell-Analyse, Simulation und Verifikation integrieren und ersetzen. 
 
„Auf dem komplexen Weg zur Vereinbarkeit zwischen klimaneutralem Flugwesen und der Neubelebung von Überschallflügen steht die Luft- und Raumfahrtindustrie vor nie da gewesenen technologischen Herausforderungen“, sagte Jean-Claude Ercolanelli, Senior Vice President, Simulation and Test Solutions, Siemens Digital Industries Software. „Mit der Erweiterung des Xcelerator-Portfolios um die ZONA Technology, Inc. können wir unsere Kunden auf ihrem Weg in die digitale Transformation besser unterstützen und die Bemühungen von Siemens beim Aufbau führender und durchgängiger Prozesse im Flugzeugbau und der Zertifizierung für die Luft- und Raumfahrt umfassend stärken.“
 
„Wir freuen uns, dass wir jetzt zu Siemens Digital Industries Software gehören und unsere Expertise und Technologie für aeroelastische Simulation einbringen können, um den digitalen roten Faden für den Flugzeugbau verbessern zu können“, sagte P.C. Chen, CEO, ZONA Technology, Inc. „Eine durchgängige digitale Verknüpfung zwischen den Abteilungen Flugphysik und Konstruktion kann die Zahl der Einzelschritte verringern und die Zertifizierung im Flugzeugbau für die Flugzeughersteller beschleunigen, die innovative neue Flugzeugprogramme zeit- und budgetgerecht einführen wollen.“
 
ZONA Technology, Inc. hat die Luft- und Raumfahrtindustrie seit 1988 mit kommerzieller Software bedient, wobei das Hauptaugenmerk auf der aeroelastischen Simulationstechnik lag, die dazu beiträgt Fluglasten und Flatterverhalten vorherzusagen. Sie wird von einigen der größten Erstausrüster von Flugzeugen eingesetzt. 
 
Die Transaktion soll in der zweiten Hälfte des Kalenderjahres 2022 abgeschlossen werden. Die Vertragsbedingungen wurden nicht offen gelegt. Mehr über diesen Kauf und seine Bedeutung für die Luft- und Raumfahrtindustrie erfahren Sie in unserem Blog hier.

Primärer Ansprechpartner

Siemens Digital Industries Software PR Team

press.software.sisw@siemens.com