Plano, TX, USA, 25 May 2021

Siemens erweitert Simcenter um KI-basierte generative Konstruktion für Systemarchitekturen

Die enge Integration der Systemsimulation innerhalb rechnergestützter Notebooks im Simcenter Studio ist auf dem Markt einmalig und wird mit der automatischen Generierung von Steuerungen ergänzt, die realistische Branchenstudien erlauben.

Siemens Digital Industries Software gibt die Einführung der Software Simcenter™ Studio bekannt, einer Web-Applikation zum schnelleren Auffinden besserer Systemarchitekturen. Simcenter Studio bietet einen einmaligen Wettbewerbsvorteil im Produktentwurf, indem es mit Hilfe künstlicher Intelligenz und Systemsimulation Tausende von Möglichkeiten durchsucht und die bestmöglichen Systemarchitekturen in kürzerer Zeit findet. Diese Ergebnisse werden nach den Designanforderungen des Anwenders automatisch generiert und liefern - schneller denn je - spezifische Systemarchitekturen. Diese KI-basierte Erzeugung von Systemarchitekturen ist die neueste Erweiterung zur Simcenter™ Software im Xcelerator™ Portfolio von Siemens.
 
Heute noch verlassen sich Ingenieure auf die eigene Expertise und bekannte Regeln und bewerten nur eine begrenzte Anzahl von Systemarchitekturvarianten, bevor sie sich für das „richtige“ Konzept bei zeitkritischen Projekten entscheiden. Mit Simcenter Studio können Unternehmen diese Hürden nun leicht nehmen, indem sie über KI-basierte Techniken ihren Entwicklungsraum deutlich erweitern und schnell Systemkonzepte bewerten können, die dazu beitragen, die vielversprechendsten Konstruktionsansätze zu einem frühen Zeitpunkt im Entwicklungsprozess zu finden. Dieser neue Ansatz der generativen Konstruktion zum Aufbau komplexer Systeme findet Anwendung in diversen Branchen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt sowie der Automobil- und Schwermaschinenindustrie.
 
„Der Ausbau generativer Methoden zu Systemarchitekturen bietet den Unternehmen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil, die komplexe Systeme erstellen“, sagte Peter Bilello, President and CEO, CIMdata. „Mit Einführung dieses neuen Angebots hat Siemens seine Führungsrolle bewiesen, indem es KI und Systemsimulation für die Konzeptphasen des Systementwurfes zusammengebracht hat.“
 
Die enge Integration der Systemsimulation innerhalb rechnergestützter Notebooks im Simcenter Studio ist auf dem Markt einmalig und wird mit der automatischen Generierung von Steuerungen ergänzt, die realistische Branchenstudien erlauben. Damit können die wichtigsten Kennzahlen (KPIs) zuverlässig und wirklich leichter bewertet werden, wenn geschäftliche und technische Entscheidungen anstehen. 
 
Mehr über generative Konstruktion für Systemarchitekturen erfahren Sie in dieser kostenlosen Online-Präsentation von Mike Nicolai beim virtuellen RealizeLIVE-Event von Siemens. Weitergehende Informationen über Simcenter Studio finden Sie hier

Primärer Ansprechpartner

Claudia Lanziger
+49 610 32065 510
claudia.lanziger@siemens.com