Zum Inhalt wechseln

01 February 2011

Aston Martin standardisiert Entwicklung von Sportwagen weltweit mit Siemens PLM Software

KÖLN, 1. Februar 2011 – Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Industry Automation und weltweit tätiger Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), gibt heute bekannt, dass Aston Martin den Entwicklungsprozess seiner Sportwagen weltweit mit Hilfe der NX Software für integriertes Computer Aided Design, Manufacturing und Engineering Analysis (CAD / CAM / CAE) standardisieren wird. Außerdem verwaltet das Unternehmen seine Produkt- und Prozessdaten mit Hilfe der Teamcenter Software. Durch diese unternehmensweite Entscheidung kann Aston Martin die Produktivität steigern und gemeinsame Prozesse sowie die weltweite Zusammenarbeit im Bereich Produktdesign und –entwicklung verbessern.

image - Rapide_smallDie steigende Komplexität bei Design und Entwicklung hat viele Original Equipment Manufacturer (OEMs) in der Automobilindustrie dazu gezwungen, ihre derzeit eingesetzten Systeme zu überprüfen. So soll sichergestellt werden, dass die beste verfügbare Technologie verwendet wird. Aston Martin hat seine umfangreiche und noch andauernde Auswertung der PLM Technologie vor zwei Jahren begonnen. Die Entscheidung, von der aktuell genutzten Technologie zu NX und Teamcenter zu wechseln, ist entscheidend für das Ziel des Unternehmens, einige der besten Sportwagen der Welt zu bauen.

„Die Automobilindustrie verändert sich enorm, sowohl im Hinblick auf die Technologie als auch auf die Geschäftsprozesse. Fahrzeuge werden zunehmend komplizierter, und die ökonomischen Verhältnisse ändern sich. Das zwingt Automobilbauer dazu, ihre bestehenden PLM-Anwendungen neu zu bewerten, um mit den besten auf dem Markt gleichzuziehen“, kommentiert Sanjeev Pal, PLM Analyst bei IDC Corp.

„Hersteller von Luxusfahrzeugen wie Aston Martin müssen ihre Produktentscheidungen unter den aktuellen Marktbedingungen früher und effizienter treffen. Wir freuen uns, dass die Wahl auf unsere Technologie für die hochentwickelte Produktplanung gefallen ist. Die detaillierten Konstruktionsprozesse, die dabei durchlaufen werden, sind für höhere Produktivität ausschlaggebend“, erklärt Chuck Grindstaff, President und Chief Technology Officer bei Siemens PLM Software. „Es ist tatsächlich ein Muss für OEMs, die steigende Komplexität in allen Systemen eines Wagens beherrschen zu können. So stellen sie Qualität sicher und verkürzen gleichzeitig die Vorlaufzeit bis zur Markteinführung.“

Die Entscheidung von Aston Martin, Technologie von Siemens PLM Software als unternehmensweiten Standard einzusetzen, unterstreicht die Bedeutung einer offenen PLM-Umgebung, um Innovationen zu fördern und zunehmende Komplexität zu kontrollieren. Sie zeigt auch, wie skalierbar die Lösungen von Siemens PLM Software sind, um die verschiedenen Anforderungen im gesamten Spektrum der OEMs in der Automobilindustrie zu erfüllen.

Siemens PLM Software führend im Automobilsektor

Siemens PLM Software ist der führende Ausrüster von OEMs in der Automobilindustrie in allen Bereichen der Produktentwicklung und Herstellung. Wo PLM-Software anwendbar ist, kommt die branchenweit führende Technologie von Siemens PLM Software bei Autoherstellern und Zulieferern in den Bereichen Zusammenarbeit, Planung, Konstruktion und Auswertung bei der Entwicklung und Produktion von Fahrzeugen zum Einsatz. Die Lösungen erfüllen die kritischen Bedürfnisse führender Fahrzeughersteller nach kontrollierter Zusammenarbeit bei komplexen Konstruktionsaufgaben und über die erweiterte Lieferkette hinweg. Die Grenzen zwischen Konstruktionsaufgaben und allen anderen Bereichen, die zum Produktlebenszyklus gehören, werden aufgehoben. Auf Konstruktion, Analyse und Simulation kann in Echtzeit zugegriffen werden. Auf diese Weise verhilft Siemens PLM Software der gesamten Branche zu mehr Effizienz und wichtigen Innovationen.

Über Siemens PLM Software

Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Industry Automation, ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Product Lifecycle Management (PLM)-Software und zugehörigen Dienstleistungen mit 6,7 Millionen lizenzierten Anwendern und mehr als 69.500 Kunden in aller Welt. Siemens PLM Software mit Sitz in Plano, Texas, arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, um offene Lösungen zu entwickeln, mit denen diese mehr Ideen in erfolgreiche Produkte umsetzen können. Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von Siemens PLM Software unter www.siemens.com/plm.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 204.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 34,9 Milliarden Euro. www.siemens.com/industry

Die Siemens Industry Automation Division (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro.
www.siemens.com/industryautomation

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. NX and Teamcenter are trademarks or registered trademarks of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Primärer Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com