Zum Inhalt wechseln

18 January 2011

Exagon Engineering entwickelt Elektroauto mit Technologie von Siemens PLM Software

KÖLN, 18. Januar 2011 – Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Industry Automation und weltweit tätiger Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), gibt heute bekannt, dass Exagon Engineering die Software-Lösungen NX™ und Teamcenter® beim Entwurf und der Entwicklung des Elektrofahrzeugs Furtive-eGT eingesetzt hat. Der Furtive-eGT, Frankreichs erster komplett elektrisch angetriebener Luxuswagen, wurde von Luc Marchetti geschaffen. Marchetti ist Gründer und Vorstand von Exagon. Das Fahrzeug kombiniert hohe Leistung und Umweltbewusstsein mit den Erwartungen der Kunden an Stil und Komfort.

 image - furtive e-GT 1_small image - furtive e-GT 2_small image - furtive e-GT 3_small

„Sowohl das Aussehen als auch die Leistung des Furtive-eGT überzeugen auf ganzer Linie “, sagt Marchetti. „Dieser Wagen positioniert Frankreich im rasant expandierenden Markt für Elektrofahrzeuge. Ich habe eine Leidenschaft für Autos. Als ich Exagon gegründet habe, war es mein Ehrgeiz, einen vollständig elektrisch angetriebenen Luxuswagen zu entwickeln. Er sollte dieselben Standards erreichen, die für Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb gelten. Durch die Partnerschaft mit Siemens PLM Software konnte ich ein Meisterwerk schaffen.“

Exagon Engineering nutzt NX, die integrierte Software-Lösung für Computer Aided Design, Manufacturing, und Engineering (CAD/CAM/CAE), für die gesamte digitale 3D-Produktentwicklung beim Furtive-eGT. Sämtliche Produktdaten – inklusive der detaillierten NX-Modelle – werden dann mit Teamcenter, der weltweit am häufigsten eingesetzten Lösung für digitales Lifecycle-Management, sicher verwaltet, verteilt und kontrolliert.

 „Es hat uns gefreut, mit Exagon Engineering an der Entwicklung des Furtive-eGT zu arbeiten und unsere Expertise beizusteuern sowie die branchenweit führende PLM-Software zu liefern“, erklärt Christophe Iffenecker, Vice President & Managing Director von Siemens PLM Software Frankreich.

Über Exagon Engineering

Exagon Engineering, gegründet 2004 von Luc Marchetti, entwirft, baut und vermarktet Rennfahrzeuge. Marchetti hat als Ingenieur für einige französische Top-Fahrer gearbeitet, darunter Yvan Muller, Alain und Nicolas Prost sowie Franck Lagorce. Heute ist Luc Marchetti Vorstand von Exagon Engineering.

Über Siemens PLM Software

Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Industry Automation, ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Product Lifecycle Management (PLM)-Software und zugehörigen Dienstleistungen mit 6,7 Millionen lizenzierten Anwendern und mehr als 69.500 Kunden in aller Welt. Siemens PLM Software mit Sitz in Plano, Texas, arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, um offene Lösungen zu entwickeln, mit denen diese mehr Ideen in erfolgreiche Produkte umsetzen können. Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von Siemens PLM Software unter www.siemens.com/plm.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 204.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 34,9 Milliarden Euro. www.siemens.com/industry

Die Siemens Industry Automation Division (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro.
www.siemens.com/industryautomation

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. NX and Teamcenter are trademarks or registered trademarks of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Primärer Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com