Zum Inhalt wechseln

11 January 2011

NX um zusätzliche CAM-Funktionen erweitert.

Siemens PLM Software hat NX, seine integrierte Lösung für Computer-Aided Design (CAD), Manufacturing (CAM) und Konstruktionsanalyse (CAE), um zusätzliche CAM-Funktionen erweitert. Dazu gehören die Anwendungen Turbomachinery Milling, das die Fräsbearbeitung für Turbomaschinen vereinfacht, sowie CMM Inspection Programming zur Erstellung von Prüfprogrammen und Messplanungen.

NX Turbomachinery Milling bietet folgende Vorteile:

  • Vereinfachte NC-Programmierung für die 5-Achsen-Bearbeitung komplexer Rotationsteile mit mehreren Schaufeln wie Blisks und Impellern für Flugzeugtriebwerke, Turbomaschinen und Stromerzeuger.
  • NC-Programmierer können Vorgänge verwenden, die speziell zur Erstellung kurzer Werkzeugbahnen für Blisks und Impeller konzipiert wurden. Dies führt zu kürzeren Bearbeitungszeiten, höherer Oberflächengüte und einer längeren Werkzeugstandzeit.
  • Im Vergleich zu herkömmlicher Fräs-Software lassen sich bessere Ergebnisse in der Hälfte der Zeit erreichen.

Der Einsatz von NX CMM Inspection Programming ist aus folgenden Gründen sinnvoll:

  • Prüfmerkmale und Untersuchungsabläufe entstehen automatisch und direkt aus den Produkt- und Herstellungsdaten (PMI-Daten), die das 3D-Designmodell enthält. Dadurch lässt sich der Zeitaufwand für Prüfprogramme um bis zu 80 Prozent reduzieren.
  • Maschinen- und Probenbibliotheken verbessern die Effizienz bei der CMM-Programmierung erheblich.

Nähere Informationen über die Ergänzungen bei NX finden Sie auch unter folgenden Links:

Primärer Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com