Zum Inhalt wechseln

08 June 2009

Lockheed Martin Aeronautics erweitert den Einsatz von Siemens PLM Software für die Produktion

BETHESDA, Maryland und PLANO, Texas, 8. Juni 2009 – Siemens PLM Software und Siemens Government Services, Inc. kündigen rechtzeitig zur Paris Air Show einen neuen Kundenerfolg in der Luft- und Raumfahrtindustrie an: Die Business Unit der Siemens-Division Industry Automation und weltweit tätige Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM) hat zusammen mit seinem autorisierten Reseller einen neuen Vertrag mit Lockheed Martin Aeronautics abgeschlossen. Der Hersteller des fortschrittlichen, vielseitig einsetzbaren Kampfflugzeuges, der F-35 Lightning II Joint Strike Fighter (JSF), erweitert den Einsatz von Teamcenter®, der digitalen Lifecycle-Management-Lösung von Siemens PLM Software, um so einen komplett digitalen PLM-Backbone für Konstruktion, Produktion und Wartungssupport für das JSF-Programm aufzusetzen.

Lockheed Martin Aeronautics führt eine Strategie für Produkt- und Produktions-Lifecycle-Management (PPLM) ein, nach der eine Art digitaler ‚roter Faden’ für die Entwicklung, Umsetzung, Verwaltung und Verbesserung effektiver Arbeitsschritte entlang der gesamten Produktwertschöpfungskette entwickelt und gepflegt wird. Die Integration von Prozessen und Werkzeugen, die diesen durchgängigen Datenfluss ermöglichen, wird entscheidend für die Entwicklung künftiger Standards sein, für gewinnbringende globale Partnerschaften und für die Bereitstellung erstklassiger Produkte und Services. Das F-35 JSF-Programm zeigt so, wie sich die Produktwertschöpfungskette verbessern und die Vorteile der PPLM-Systemintegration in der Luft- und Raumfahrtindustrie ausschöpfen lassen.

„Die Entscheidung von Lockheed Martin, sein geistiges Eigentum mit Teamcenter zu verwalten und zu schützen, ist ein schöner Beweis für unser erfolgreiches Engagement, eine robuste, offene PLM-Plattform zur Verfügung zu stellen”, sagt Dr. Helmuth Ludwig, President von Siemens PLM Software. „Teamcenter liefert eine Lösung, die Kollaboration und Innovation verbessert und gleichzeitig Funktionen für ortsunabhängiges Design und Konstruktion bietet, wie sie globale Märkte – wie etwa für den JSF – erfordern.”

Die Erweiterung der Benutzung der Siemens PLM Software wird eine engere Kollaboration zwischen der Konstruktions- und Produktionswelt bei Lockheed Martin ermöglichen. Dadurch kann das Unternehmen Änderungen in kürzerer Zeit umsetzen und eine geschäftskritische Produktionsrate erzielen: Die Technologie von Siemens PLM Software wird entscheidend dazu beitragen, dass Lockheed Martin den Produktionsplan von einem F-35-Flieger pro Tag erreichen kann. Teamcenter ermöglicht Lockheed Martin, Prozesse viel effektiver abzustimmen, um so die Qualität zu verbessern und Kosten zu reduzieren, gleichzeitig aber fristgerecht zu liefern – durch eine enge Verzahnung von Konstruktion und Produktion.

In jedem Programm ist das Change-Management innerhalb des Lifecycles bei gleichzeitiger Erfüllung der Produktionsanforderungen eine schwierige Aufgabe. Das F-35-Programm begibt sich dabei auf ein völlig neues Niveau: Hier werden die Prozesse und Daten eines hochkomplexen Flugzeugs mit zahlreichen verschiedenen internationalen Kunden verwaltet, von denen jeder einzelne individuelle Anforderungen hat. Lockheed Martin wird Teamcenter nutzen, um Änderungen an dem Flugzeug von der Konstruktion über den Bau bis zur Wartung und Instandhaltung zu managen.

Über Lockheed Martin Aeronautics

Lockheed Martin ist ein globales Unternehmen für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in Bethesda im US-amerikanischen Bundesstaat Maryland. Das Unternehmen beschäftigt rund 146.000 Mitarbeiter weltweit und engagiert sich hauptsächlich in den Bereichen Forschung, Konstruktion, Entwicklung, Produktion, Integration und Erhaltung von fortschrittlichen Technologiesystemen, Produkten und Services. Im Jahr 2008 erwirtschaftete das Unternehmen Umsätze von 42,7 Milliarden US-Dollar.

Über Siemens PLM Software

Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Industry Automation, ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Product Lifecycle Management (PLM)-Software und zugehörigen Dienstleistungen mit nahezu 6 Millionen lizenzierten Anwendern und 56.000 Kunden in aller Welt. Siemens PLM Software mit Sitz in Plano, Texas, arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, um offene Lösungen zu entwickeln, mit denen diese mehr Ideen in erfolgreiche Produkte umsetzen können. Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von Siemens PLM Software unter www.siemens.com/plm

Über Siemens Industry Automation

Die Siemens Industry Automation Division (Nürnberg) ist einer der führenden Anbieter in den Bereichen Automatisierungssysteme, Niedrigspannungs-Schaltanlagen und Softwarelösungen für die Industrie. Das Portfolio reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis zu branchenspezifischen Lösungen und Systemen für die Automatisierung ganzer Produktionsanlagen in der Automobilbranche und der chemischen Industrie. Als einer der führenden Software Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette der Fertigungsunternehmen – von Produktdesign und Entwicklung bis zu Produktion, Vertrieb und Service. Mit etwa 42.900 Mitarbeitern weltweit erzielte Siemens Industry Automation im Finanzjahr 2008 einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. Teamcenter is a trademark or registered trademark of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Primärer Ansprechpartner

Marcus Lessnig
Telefon: +49 221 20802-625
marcus.lessnig@siemens.com