Zum Inhalt wechseln

17 February 2003

Grohe setzt auf Teamcenter

Köln, 17. Februar 2003. - Die Grohe AG & Co. KG, Hemer, hat EDS PLM-Solutions den Großauftrag über ein Produkt-Informationssystem "PRIMA" auf der Basis von Teamcenter erteilt. Das bedeutet, dass die Mitarbeiter in weltweit 9 Produktionsstätten und 19 Vertriebsgesellschaften an mehreren hundert Arbeitsplätzen mit PRIMA auf aktuelle Produktinformationen zugreifen können. Diese stammen aus Unigraphics, Solid Edge, ProFile, SAP R/3, MS-Office und anderen DV-Systemen. Damit wird PRIMA im Informationsprozess zum führenden System für alle verkaufsfähigen Produkte und zur digitalen Quelle anderer Kommunikationsformen: Printprodukte, e-Commerce- Marktplätze, Redaktionssysteme oder Web-Sites werden via XML einheitlich mit konsistenten Daten versorgt.

Den Auftrag zur Erstellung des Produkt-Informationssystems hat EDS PLM Solutions bereits im Januar 2002 erhalten. Die Entscheidung war nach einem Benchmark-Test gefallen, an dem sich alle führenden PDM-Anbieter beteiligt hatten. Das Konzept hatte Grohe zuvor mit der Ruhruniversität Bochum unter Federführung von Prof. Dr. Michael Abramovici entwickelt.

In wenigen Monaten nach dem Projektstart hat EDS PLM Solutions eine intuitiv benutzbare Anwenderschnittstelle als Browseroberfläche geschaffen, die sowohl einen Navigationsbaum als auch Bildelemente zur Steuerung enthält. Die Datentransfers aus unterschiedlichen IT-Systemen wurden organisiert und programmiert. Nun werden unterschiedliche Produktdaten wie CAD-Zeichnungen, Texte, Produktfotos, Explosions- und Strichzeichnungen, Ersatzteilstücklisten und Durchflussdiagramme im XML-Format in einer Datenbank zusammen geführt. Die einzelnen Objekte unterliegen der Revisionierung und Konsistenzprüfungen. Jede Änderung an einem Produkt führt automatisch zu einer Aktualisierung in PRIMA. Damit werden in den entsprechenden Medien weltweit immer die aktuellen Produktinformationen kommuniziert.

In einer dreimonatigen Pilotphase haben ausgewählte Anwender in Marketing, Vertrieb und Konstruktion von Grohe das System in verschiedenen Ländern getestet. Das Informationsangebot von PRIMA wurde danach sehr positiv beurteilt.

Im Januar 2003 erhielt EDS PLM Solutions den Auftrag, gemeinsam mit Grohe das weltweite Rollout zu beginnen. Geplant ist ein neues Prima Release, welches unter anderem Redlining-Funktionen und Workflow-Abläufe mit Freigabeprozessen erhält. Der Anwenderkreis soll bereits kurzfristig deutlich erweitert werden, in der höchsten Ausbaustufe sollen den Mitarbeitern weltweit mehrere hundert Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

Über Grohe

Grohe ist ein führender Anbieter wassertechnologischer Gesamtlösungen wie Armaturen für Bad und Küche, Automatik-Armaturen für den öffentlichen und privaten Bereich, Druck- und Urinalspülsysteme sowie Vorwandinstallationssysteme. Mit circa 6000 Beschäftigten erwirtschaftete das Unternehmen 2001 rund 881 Mio. Euro. Der größte Armaturenhersteller in Europa und weltgrößte Exporteur von Badarmaturen hat einen Exportanteil am Umsatz in Höhe von 75 Prozent. Grohe produziert an fünf Standorten in Deutschland sowie in Portugal, Thailand, Kanada und China. Weltweit unterhält die Firma 19 Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 140 Ländern.

Über PLM Solutions

PLM Solutions ist mit einem Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar einer der größten internationalen Anbieter von Software und Services für die Optimierung der Geschäftsprozesse in der Fertigungsindustrie. Die offen konzipierten Lösungen für die Produktentwicklung, die Fertigungsplanung und Auftragsabwicklung, das Lifecycle-Management und C-Commerce ermöglichen Interoperabilität und globale Zusammenarbeit unter Nutzung modernster Software-Technologie und Industrie-Standards. Der Geschäftsbereich mit circa 5.200 Mitarbeitern, davon 400 in Deutschland, unterhält Niederlassungen in über 30 Ländern in Amerika, Europa, Asien und Australien. Zu den über 24.000 Kunden, die seine Software-Produkte einsetzen, zählen so namhafte Unternehmen wie ABB, BMW, Boeing, Bosch, Bose, Canon, Caterpillar, Continental, DaimlerChrysler, Ericsson, Fiat, Ford, General Motors, Gillette, Grob, Harley Davidson, Hauni, Heidelberg, Hilti, Koenig & Bauer, Kuka, Mazda, Montblanc, Nissan, Opel, Osram, Pratt & Whitney, Saab, Siemens, Voith, Volvo und Xerox.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.plm-solutions.de.

Über EDS

EDS, das weltweit führende Service-Unternehmen, unterstützt seine Kunden dabei, die komplexen Anforderungen der digitalen Wirtschaft zu bewältigen: Von der Strategie über die Implementierung und Reorganisation von Geschäftsprozessen bis hin zum Betrieb bietet EDS ein umfassendes Lösungs- und Servicespektrum. EDS bringt die weltweit erfolgreichsten Technologien zusammen und richtet sie auf die Erfordernisse aus, die im Markt über den Geschäftserfolg der Kunden entscheiden. Der Dienstleister ermöglicht seinen Kunden, Grenzen zu überwinden sowie das Vertrauen ihrer Endkunden zu stärken. Er eröffnet ihnen neue Wege der Zusammenarbeit und zur kontinuierlichen Verbesserung. EDS unterstützt gemeinsam mit einer Tochtergesellschaft, der Unternehmensberatung A.T. Kearney, weltweit führende Unternehmen und öffentliche Verwaltungen in 60 Ländern und erzielte 2001 einen Jahresumsatz von 21,5 Milliarden US-Dollar. Die EDS-Aktie wird an den Börsen in London und New York (unter dem Namen "EDS") gehandelt.

Hinweis: UGS, Tecnomatix, Teamcenter, Solid Edge, NX und Parasolid sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com