Zum Inhalt wechseln

20 February 2003

Solid Edge Version 14 kommt

Köln, 20. Februar 2003. - EDS PLM Solutions hat auf dem internationalen Solid-Edge-Anwendertreffen in Orlando, Florida, die Version 14 des 3D-CAD-Systems Solid Edge vorgestellt. Zu den wesentlichen Neuerungen gehört die "Rapid Blue"-Technologie für die einfache Entwicklung komplexer Flächen, die dem System neue Marktsegmente erschließen soll. Die integrierte PDM-Funktionalität Insight.NET wurde um einen "Lifecycle Assistant" erweitert, der vorkonfigurierte Workflows für Freigabeprozesse und Revisionsverwaltung enthält. Die neue Version wird ab März 2003 verfügbar sein.

Die "Rapid Blue"-Technologie zur Flächendefinition in der Solid Edge Version 14 umfasst eine Reihe innovativer, leistungsfähiger und einfach anzuwendender Werkzeuge. Ein neuer Ansatz gibt dem Anwender mehr Freiheiten und Kontrollmöglichkeiten bei der Erzeugung komplexer und ästhetisch anspruchsvoller Formen, mit weitaus weniger systemeigenen Grenzen als bei bisherigen Methoden zur Flächenmodellierung. Anwender von Solid Edge können Formen jetzt in Echtzeit verändern und analysieren, aber auch bestimmte Formen unabhängig von Änderungsprozessen beibehalten. EDS PLM Solutions geht davon aus, dass Solid Edge mit "Rapid Blue" für design-orientierte Branchen noch attraktiver wird.

Insight.Net, die auf der .Net-Technologie von Microsoft basierende PDM-Umgebung von Solid Edge, wurde um den "Lifecycle Assistant" ergänzt. Er bringt vorkonfigurierte Workflows für Revisions- und Freigabeprozesse, die sich selbsttätig einsetzen lassen. Der gemeinsame Zugriff auf Informationen im Collaborative Engineering wird dadurch erleichtert und besser geregelt. Dazu gehören Pakete mit vorbereiteten Dokumenten und eine Revisions-historie, auf die man jederzeit zurückgreifen kann. Die neuen Fähigkeiten erleichtern es den Benutzern, in internen und externen Netzwerken zusammen zu arbeiten und dabei die Kontrolle über ihre Dokumente zu behalten. Der Lifecycle Assistant ergänzt diese leistungsfähigen Werkzeuge, ohne den Hauptvorteil von Insight.NET zu beeinträchtigen: Die erfolgreiche PDM-Lösung bleibt einfach zu implementieren und leicht zu benutzen!

Die bekannten Produktivitätsvorteile von Stream/XP, der an Windows XP angelehnten Benutzerführung von Solid Edge, wurden mit einem neuen, ergonomischen Layout versehen. Die verbesserte Bildschirmaufteilung mit einem erweiterten SmartStep Assistant führt den Benutzer leichter durch den Konstruktionsablauf, veranlasst nächste Schritte und Eingaben, verkürzt die Cursorwege und eliminiert störende Pop-up-Menues.

Für typische Anwender von Solid Edge gehören große Baugruppen zum Alltag - manche davon enthalten mehr als 100.000 Teile. Die Version 14 führt deshalb eine einzigartige neue Möglichkeit ein, wie die Top-Down-Konstruktion von Baugruppen beschleunigt und die Zuverlässigkeit erhöht wird: Wichtige Konstruktionsinformationen der Baugruppe werden auf neue Art ermittelt und festgehalten. Erstens können 2D-Skizzen dazu verwendet werden, mit ihnen verknüpfte 3D-Modelle zu erzeugen oder zu verändern. Zweitens gibt es in Version 14 eine neue Funktionalität der Systembibliothek: Zusammenhängende Gruppen von Bauteilen können mit ihren assoziativen Formelementen und Einbaubedingungen definiert, abgelegt und erneut verwendet werden.

Solid Edge gilt als leistungsfähiges Werkzeug für die alltäglichen Aufgaben der Zeichnungsausgabe. Dies wird mit einer schnelleren Festlegung von Ansichten, produktiven Werkzeugen zur Zeichnungserstellung und neuen Ansichtstypen verstärkt. Tests haben gezeigt, dass Solid Edge die Systeme von Wettbewerbern in der Definition von Ansichten und der Zeichnungsableitung weit übertrifft: So brauchte Solid Edge nur ein Drittel der Zeit um die Ansichten für Baugruppen mit über 1.200 Teilen aufzufinden und zu platzieren.

Solid Edge erweitert und verbessert die Interoperabilität mit dem gesamten Produktportfolio von EDS PLM Solutions. Die Version 14 eröffnet einen automatischen Übergang von Insight zu Teamcenter Engineering und lässt den Anwendern damit die Wahl zwischen verschiedenen erprobten Lösungen für das Management ihrer Produktdaten. Unternehmen können heute mit einer vorkonfigurierten Insight-Lösung beginnen und ohne Datenverlust nahtlos zu Teamcenter Engineering wechseln, wenn die Anforderungen gestiegen sind.

Über Solid Edge

Solid Edge (www.solid-edge.com) von EDS ist eine leistungsfähige 3D-CAD-Software, die bei Industriebetrieben die Time-to-Market der Produkte um bis zu 50 Prozent reduzieren kann. Solid Edge-Konstrukteure können schnell und einfach Produktwissen schaffen, archivieren und über die gesamte Produktentwicklung hinweg gemeinsam benutzen. Dies beweisen tausende Unternehmen weltweit, einschließlich Alcoa, NEC Engineering und Volvo. Das Solid Edge Voyager Programm umfasst über 160 integrierte Software-Anwendungen und Hardware-Lösungen für das Engineering.

Über PLM Solutions

PLM Solutions ist mit einem Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar einer der größten internationalen Anbieter von Software und Services für die Optimierung der Geschäftsprozesse in der Fertigungsindustrie. Die offen konzipierten Lösungen für die Produktentwicklung, die Fertigungsplanung und Auftragsabwicklung, das Lifecycle-Management und C-Commerce ermöglichen Interoperabilität und globale Zusammenarbeit unter Nutzung modernster Software-Technologie und Industrie-Standards. Der Geschäftsbereich mit circa 5.200 Mitarbeitern, davon 400 in Deutschland, unterhält Niederlassungen in über 30 Ländern in Amerika, Europa, Asien und Australien. Zu den über 24.000 Kunden, die seine Software-Produkte einsetzen, zählen so namhafte Unternehmen wie ABB, BMW, Boeing, Bosch, Bose, Canon, Caterpillar, Continental, DaimlerChrysler, Ericsson, Fiat, Ford, General Motors, Gillette, Grob, Harley Davidson, Hauni, Heidelberg, Hilti, Koenig & Bauer, Kuka, Mazda, Montblanc, Nissan, Opel, Osram, Pratt & Whitney, Saab, Siemens, Voith, Volvo und Xerox.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.plm-solutions.de.

Über EDS

EDS, das weltweit führende Service-Unternehmen, unterstützt seine Kunden dabei, die komplexen Anforderungen der digitalen Wirtschaft zu bewältigen: Von der Strategie über die Implementierung und Reorganisation von Geschäftsprozessen bis hin zum Betrieb bietet EDS ein umfassendes Lösungs- und Servicespektrum. EDS bringt die weltweit erfolgreichsten Technologien zusammen und richtet sie auf die Erfordernisse aus, die im Markt über den Geschäftserfolg der Kunden entscheiden. Der Dienstleister ermöglicht seinen Kunden, Grenzen zu überwinden sowie das Vertrauen ihrer Endkunden zu stärken. Er eröffnet ihnen neue Wege der Zusammenarbeit und zur kontinuierlichen Verbesserung. EDS unterstützt gemeinsam mit einer Tochtergesellschaft, der Unternehmensberatung A.T. Kearney, weltweit führende Unternehmen und öffentliche Verwaltungen in 60 Ländern und erzielte 2001 einen Jahresumsatz von 21,5 Milliarden US-Dollar. Die EDS-Aktie wird an den Börsen in London und New York (unter dem Namen "EDS") gehandelt.

Hinweis: UGS, Tecnomatix, Teamcenter, Solid Edge, NX und Parasolid sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com