Zum Inhalt wechseln

11 March 2003

Neue Business Unit bei Tecnomatix

Hannover, 11. März 2003 - Tecnomatix, der führende Anbieter von MPM-Softwarelösungen für die fertigende Industrie, gründet die "Product Business Unit", deren Aufgabe es ist, die Entwicklung und das Produktmanagement der eMPower-Produkte (vormals CAPE-Produkte) zu intensivieren. Das Softwareangebot ist sowohl für Großunternehmen als auch für Mittelständler und kleinere Unternehmen interessant und kommt bereits u.a. in der Automobilindustrie, Luftfahrt, Schwerindustrie, im Maschinenbau und in der Elektronikfertigung zum Einsatz.

Im Gegensatz zu den umfassenden eMPower Enterprise-Lösungen bieten die Produkte, wie z.B. eM-Plant, eM-Workplace, eM-RealNC, eM-Press, eM-Human, eM-PLC etc., interessante Lösungen für einzelne Benutzer und individuelle Aufgabenstellungen und führen bereits nach kurzer Zeit zu signifikanten Verbesserungen bzw. Einsparungen. Dr. Stefan Linner, Vice President der Product Business Unit: "Neben den MPM-Lösungen ist es uns wichtig, dass wir unseren Kunden Tools anbieten, die Teilprozesse schnell und kosteneffektiv optimieren".
eM-RealNC z.B. ist ein Werkzeug zum Simulieren und Optimieren von NC-Programmen noch vor Fertigungsbeginn. So kann in der Fertigung von Getriebebearbeitungsmaschinen eine Ersparnis von 10 - 15 % pro zu fertigendem Teil erreicht werden.

Mittelständler und Kleinunternehmer suchen meist nach Punktlösungen für ganz bestimmte Aufgabenbereiche, die die Schnittstelle zu ihren großen Auftraggebern bilden. Die genannten Produkte sind essentielle Basis und Voraussetzung, um sich als Lieferant zu qualifizieren und effizientes Glied der Supply Chain zu werden. So kann auch ein kleineres Unternehmen großen Herstellern zuverlässig und kosteneffizient zuliefern. Weiterhin bietet Tecnomatix bei allen Produkten eine komfortable Windows-Benutzeroberfläche, die im Vergleich zu den bisherigen Unix-Installationen schneller erlernbar und einfacher zu bedienen ist und eine wesentlich höhere Performance bietet. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Implementierung der Produkte ohne zusätzlichen Aufwand. Dies bedeutet für den Kunden: Höhere Leistung bei geringeren Anschaffungskosten! Dr. Stefan Linner: "Die hohe Skalierbarkeit der Lösungen senkt die Einstiegsschwelle. Ist der Kunde vom Produkt überzeugt, können vorhandene Softwarelösungen auch nach und nach zu einer MPM-Plattform ausgebaut werden."

Mit der Gründung des neuen Geschäftsbereichs verfolgt Rainer Downar, Geschäftsführer der Fa. Tecnomatix, zwei Ziele: Zum einen werden die Produkte als Einzelplatzlösungen, basierend auf best-in-class-Technologien, mit neuen Funktionalitäten, wie z.B. verbesserten Visualisierungsmöglichkeiten, ausgestattet. Als wirkungsvolle Tools bei kleineren und mittleren Unternehmen eingesetzt, erleichtern sie auch den Einstieg in die übergreifenden MPM-Lösungen. Zum anderen soll die Produktpalette zukünftig verstärkt über Partner vertrieben werden. Tecnomatix führt derzeit weltweit Gespräche mit Vertriebsorganisationen.

Über Tecnomatix

Tecnomatix Technologies Ltd. (NASDAQ-Symbol: TCNO) wurde 1983 in Israel gegründet und beschäftigt weltweit rund 750 Mitarbeiter, in mehr als 30 Niederlassungen und sieben Entwicklungszentren - zwei davon in Deutschland. 2002 erwirtschaftete die Tecnomatix GmbH in Deutschland einen Umsatz von ca. 25 Mio. Euro. Tecnomatix bietet Fertigungsunternehmen umfassende Softwarelösungen und Services zur Planung, Simulation, Optimierung und Kommunikation von Fertigungsprozessen. Das Technologieunternehmen ist mit eMPower führender Anbieter von Manufacturing Process Management Software. Zu den Anwendern der eMPower-Lösungen zählen namhafte große und mittelständische Hersteller und Zulieferer aus Automobil-, Elektronik- und Schwerindustrie sowie Luft- und Raumfahrt, wie z.B. BMW, Audi, Siemens, Philips, Boeing, Airbus, Solectron u.v.a. Über 12.000 Lizenzen der Tecnomatix-Software sind weltweit im Einsatz.

Weitere Einzelheiten finden Sie im Internet unter www.tecnomatix.de oder www.tecnomatix.com.

Über PLM Solutions

EDS PLM Solutions ist einer der größten internationalen Anbieter von Software und Services für die Optimierung der Geschäftsprozesse in der Fertigungsindustrie. Die offen konzipierten Lösungen für das Product Lifecycle Management - einschließlich Produktplanung, Entwicklung und Konstruktion, Fertigung und Service - ermöglichen Interoperabilität und globale Zusammenarbeit unter Nutzung modernster Software-Technologie und Industrie-Standards. Der Geschäftsbereich mit circa 5.200 Mitarbeitern, davon 400 in Deutschland, unterhält Niederlassungen in über 30 Ländern in Amerika, Europa, Asien und Australien.
Zu den über 30.000 Kunden, die Lösungen von EDS PLM Solutions einsetzen, zählen so namhafte Unternehmen wie ABB, BMW, Boeing, Bosch, Bose, Canon, Caterpillar, Continental, DaimlerChrysler, Emag, Ericsson, Fiat, Ford, General Motors, Gillette, Grob, Hauni, Heidelberg, Hilti, Koenig & Bauer, Kuka, Mazda, Montblanc, Nissan, Opel, Osram, Pratt & Whitney, Saab, Siemens, Suzuki, Voith, Volvo und Xerox.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.plm-solutions.de.

Hinweis: UGS, Tecnomatix, Teamcenter, Solid Edge, NX und Parasolid sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com