Zum Inhalt wechseln

07 May 2004

UGS PLM Solutions stellt I-deas 11 NX Series vor

Köln, 07. Mai 2004. - UGS PLM Solutions, ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management, geht mit der neuen Version 11 der I-deas NX-Series einen weiteren Schritt in der NX-Entwicklungsstrategie. Danach werden die beiden führenden CAD/CAM/CAE-Lösungen, I-deas NX und Unigraphics NX, in ein einziges Produkt überführt. Die Version 11 der I-deas NX Series bringt zahlreichen Anwendern quer durch alle Branchen noch einmal wertvolle Arbeitserleichterungen und Erweiterungen. Dazu gehört auch eine vollständige Integration des CAE-Solvers NX Nastran.

Die Herausforderung der NX-Strategie besteht darin, die jeweils besten Attribute der I-deas- und Unigraphics-Produktfamilien heraus zu greifen und in einem neuen Produkt zu vereinen. Als bisher einziges Unternehmen der PLM-Branche erweitert UGS auf dem Weg dahin beide Systeme kontinuierlich. Sowohl nach Funktionalität als auch zeitlich betrachtet liegen die Software-Entwickler bis heute im Plan. Eine wichtige Rolle spielt in diesem Prozess das pragmatische Verständnis dafür, in welchem Tempo die Kunden einen Übergang vollziehen können und wollen.

Die I-deas 11 NX Series zeigt die deutliche Bereitschaft von UGS, auf Erweiterungswünsche der Kunden einzugehen, um die Produktivität der Arbeit mit dem System messbar zu erhöhen.

Durch die neue Funktion 3D Section Views entspricht I-deas dem Y14.41-Standard der ASME - der amerikanischen Gesellschaft von Konstrukteuren der Mechanik. Dieser Standard etabliert Anforderungen und referenziert Dokumente für die Erstellung und Revision digitaler Produktdaten, die als Data Sets bezeichnet werden. Mit dieser Erweiterung von I-deas können Anwender ihre Entwicklungen vollständig in 3D bemaßen und beschriften und diese Anmerkungen zur Dokumentation für Produktrevisionen speichern.

Unter den Verbesserungen im Modeling sticht die neue Fähigkeit heraus, Verrundungen tangential zu drei Flächen anbringen zu können. Diese Möglichkeit wird besonders in der Automobilindustrie, der Haushaltselektronik und der Hightech-Branche nützlich sein. Zusätzlich unterstützt ein neuer Algorithmus Verrundungen mit variablem Radius. Damit lassen sich variable Radien an jeder beliebigen Stelle definieren, auch wenn diese nicht der ursprünglichen Entwicklung des Anwenders entsprechen. Unter den Neuheiten im Bereich Baugruppen gibt es eine einzigartige Fähigkeit zur Beeinflussung gespiegelter Objekte. Sie lässt Änderungen am Spiegelungstyp, der Ebene, dem Besitzer und dem Namen des gespiegelten Objekts zu. Die Spiegelung von Baugruppen kann etliche Schritte im Konstruktionsprozess erübrigen, weil die Daten assoziativ verknüpft sind, die Anwender auf alle Spiegelungsinformationen zugreifen können und ein Dialog für alle erforderlichen Änderungen vorhanden ist.

I-deas 11 NX Series enthält auch diesmal Erweiterungen der ausgeprägten Möglichkeiten zur digitalen Simulation. Im Bereich Meshing gibt es einen neuen Tetrahedron Meshing Assistant und eine neue Benutzerführung zum Erstellen und Verändern im Bereich Laminates.

NX Nastran wurde vollständig als I-deas Task integriert, was die Arbeit mit dem Solver beschleunigt. Ein zusätzlicher Ausbau der Interoperabilität zwischen der I-deas Funktionalität Response Analysis und MSC.Nastran vereinfacht die Benutzung beider Lösungen.

Mit dem Aufbau einer Reihe von NX-Kernkompetenzen innerhalb der I-deas und Unigraphics wachsen die beiden Systeme zu einer NX-Lösung zusammen. In der neuen I-deas 11 NX Series markieren folgende Punkte den Fortschritt in der NX-Strategie:
NX CAM wurde durch Interoperabilität mit I-deas Design verbunden, so dass die Anwender nun die Vorteile der marktführenden CAM-Lösung nutzen können.
MIAdmin, ein spezielles Data Management Tool, erleichtert die Migration von Daten aus I-deas in Teamcenter.

Im Hinblick auf die JT Open Strategie von UGS PLM Solutions enthält die I-deas 11 NX Series Möglichkeiten zum Import von JT-Daten in I-deas Master Assemblies. Die Möglichkeit, JT-Daten in Baugruppen zu verwenden, verbessert die Performance und erleichtert MultiCAD-Arbeitsabäufe bei den Kunden.

Über UGS PLM Solutions

UGS PLM Solutions ist ein führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit weltweit über 2,8 Millionen installierten Lizenzen bei 42.000 Kunden. Das Unternehmen steht für eine offene Geschäfts- und Produktstrategie und setzt dabei auf Industrie-Standards. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden unterstützt diese bei der Optimierung ihrer Innovationsprozesse und erschließt ihnen den Nutzen von PLM.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com/index.shtml und www.ugsplm.de.

Hinweis: UGS, Tecnomatix, Teamcenter, Solid Edge, NX und Parasolid sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com