Zum Inhalt wechseln

25 May 2004

Samsung Computers führt die eMPower-Lösungen in seiner wichtigen chinesischen Fertigungsstätte ein und reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Materialrückverfolgung

Neu-Isenburg, 25. Mai 2004 - Tecnomatix Technologies Ltd., führender Anbieter von Manufacturing Process Management-Lösungen (MPM), gibt heute bekannt, dass der koreanische Elektronik-Anbieter Samsung Computers die eMPower-Lösungen von Tecnomatix Unicam, einer 100%-igen Tochterfirma von Tecnomatix Technologies Ltd, in sein erstes chinesisches Werk für Computerfertigung eingeführt hat. Damit erfüllt Samsung die vom wichtigsten Kunden des Werks, einem großen Laptop-Anbieter, geforderten Rückverfolgungsstandards.

Samsung nutzt die Module für Materialverwaltung und Rückverfolgung aus der führenden MPM-Lösung für die Leiterplattenfertigung von Tecnomatix Unicam, um wichtige geschäftliche Entscheidungen zu treffen. Sie decken den gesamten Komplex der Verwaltung ab und liefern kritische Informationen, damit Hersteller gesetzliche Vorgaben und Kundenanforderungen besser erfüllen können. Hierbei entstehen gleichzeitig auch neue Möglichkeiten, Fertigungsvorgänge profitabler zu gestalten.

Das Modul für die Nachverfolgung ("Traceability Management") hilft Samsung Computers bei der ausführlichen Dokumentation des "wer, was, wann, wo und wie" während der Fertigung. Durch Automatisierung will Samsung die Kosten der Datenerfassung senken und umfassende, genaue Protokolle der Rückverfolgungsdaten von Bauteilen und Leiterplatten erstellen.

Das Modul für Materialmanagement verfolgt das Material vom Lager über Einbau, Montage zur Endkontrolle und liefert eine Echtzeit-Bestandsübersicht über Anzahl und Standort des Materials. Die Materialmanagement-Lösung verwaltet und optimiert außerdem die Übergänge bei der Materialzuführung und erhöht so den Durchsatz. Samsung Computers hat bereits einen ROI ("return on invest") durch kürzere Übergangszeiten und einen verbesserten Kontrollprozess erzielt. Kurz nach seiner Einführung bei Samsung entdeckte das Modul Materialmanagement einen Bestückungsfehler bei einem fehlerhaften Fertigungsteil. Da die Anwender des fehlerhaften Teils in einer frühen Phase des Herstellungsprozesses gewarnt wurden, konnte Samsung die Nachbearbeitung der gesamten Serie oder eine kostenaufwändige spätere Rückrufaktion verhindern.

"Wir sind sehr zufrieden mit den schnellen Ergebnissen, die uns die Tecnomatix-Lösungen liefern konnten", so Lee Buyng Bum, Manager der Abteilung Production Support bei Samsung Electronics Suzhou Computer Co., Ltd. "Wir müssen ständig nach neuen Wegen suchen, wie wir unseren Herstellungsprozess und schließlich auch unsere Gewinnmargen verbessern können. Die eingeführten eMPower-Lösungen haben uns und unseren Kunden schon erheblichen Mehrwert gebracht. Tecnomatix hat ein sehr effizientes Paket aus Lösungen und Dienstleistungen geliefert, das unseren Bedürfnissen bei Handling, Überprüfung und Rückverfolgung unserer Materialien entspricht. Wir werden uns bei der Suche nach neuen Technologien in diesen und anderen Bereichen weiterhin auf Tecnomatix verlassen."

"Wie alle Elektronikhersteller muss sich auch Samsung Computers in einem hart umkämpften Markt behaupten und wird mit einer langen Liste sehr strenger Herstellungsanforderungen konfrontiert, die in diesem Fall von einem der größten OEMs der Computerindustrie stammt", so Israel Levy, Geschäftsführer von Tecnomatix Unicam." "Samsung vertraut auf eMPower-Lösungen von Tecnomatix, um im Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein, und setzt die Lösungen gleichzeitig wirksam ein, um den Kunden ausgezeichnete Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können. Samsung kann sich weiterhin auf Tecnomatix verlassen und unserem industriellen Fokus, der bewährten Materialrückverfolgung sowie unserem breiten technologischen Sachverstand vertrauen. Wir bauen auf dem bisher Erreichten auf und setzen die enge Zusammenarbeit mit Samsung fort, um weitere Möglichkeiten zur Verbesserung des Herstellungsprozesses und der Gewinnmargen zu finden.

Über Tecnomatix

Tecnomatix Technologies Ltd. (NASDAQ-Symbol: TCNO) wurde 1983 in Israel gegründet und beschäftigt weltweit rund 750 Mitarbeiter, in mehr als 30 Niederlassungen und sieben Entwicklungszentren - zwei davon in Deutschland. Tecnomatix bietet Fertigungsunternehmen umfassende Softwarelösungen und Services zur Planung, Simulation, Optimierung und Kommunikation von Fertigungsprozessen. Das Technologieunternehmen ist mit eMPower führender Anbieter von Manufacturing Process Management Software. Zu den Anwendern der eMPower-Lösungen zählen namhafte große und mittelständische Hersteller und Zulieferer aus Automobil-, Elektronik- und Schwerindustrie sowie Luft- und Raumfahrt, wie z.B. BMW, Audi, Siemens, Philips, Boeing, Airbus, Solectron u.v.a. Über 12.000 Lizenzen der Tecnomatix-Software sind weltweit im Einsatz.

Weitere Einzelheiten finden Sie im Internet unter www.tecnomatix.de oder www.tecnomatix.com.

Über UGS

UGS ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit über 2,8 Millionen installierten Lizenzen bei über 42.000 Kunden. Das Unternehmen steht für eine offene Geschäfts- und Produktstrategie und setzt dabei auf Industrie-Standards. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden unterstützt diese bei der Optimierung ihrer Innovationsprozesse und erschließt ihnen den Nutzen von PLM.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com/index.shtml und www.ugsplm.de.

Hinweis: UGS, Tecnomatix, Teamcenter, Solid Edge, NX und Parasolid sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com