Zum Inhalt wechseln

29 June 2004

UGS verstärkt CAE-Präsenz

Köln, 29. Juni 2004. - UGS, ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management, und Wölfel Beratende Ingenieure GmbH + Co. KG (WBI) mit Sitz in Höchberg, seit vielen Jahren Spezialist für Computer Aided Engineering (CAE), sind jetzt Partner: WBI erweitert sein CAE-Angebot um die Software NX Nastran for Femap von UGS, eine Lösung für technische Berechnungen in der digitalen Produktentwicklung. WBI nutzt bereits die Vertriebsrechte für den Pre- und Postprozessor Femap von UGS.

Mit NX Nastran ergänzt WBI sein Software-Angebot um eine technologisch führende CAE-Lösung von UGS. Das Dienstleistungsportfolio rund um Berechnungen nach der Finite Elemente Methode (FEM) reicht von Vertrieb und Beratung über FEM-Schulungen und technischen Support für die Software-Kunden bis hin zu FEM-Analysen im Kundenauftrag. Die Entscheidung für NX Nastran von UGS fiel nicht nur aufgrund der langjährigen Erfahrung mit Femap, sondern auch wegen eines zukunftsweisenden Konzepts von UGS für die Weiterentwicklung von NX Nastran. UGS verstärkt mit dieser neuen Partnerschaft das indirekte Vertriebs- und Dienstleistungsnetz und erweitert Angebot und Kompetenz für die digitale Produktsimulation. Wachsende Kundenanforderungen wie kürzere Entwicklungszeiten, höhere Qualität und die zunehmende Zahl von Produktvarianten lassen diesen Bereich des Portfolios immer wichtiger werden.

WBI vertreibt das Programm Femap seit der ersten Version, die Ende der 80er Jahre freigegeben wurde. Der damalige Preprozessor hat sich inzwischen zu einem der führenden Programme seiner Art entwickelt und ist ebenso Bestandteil von NX Nastran von UGS wie von Nastran for Windows von MSC.Software. Hinter dem Vertrieb von FEM-Software stehen bei WBI mehr als 200 Mannjahre Erfahrung, die den Kunden vor allem über das Schulungsangebot und den technischen Support zugute kommen. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1971 werden FEM-Simulationen vorrangig in der Dynamik durchgeführt. Die WBI-Ingenieure integrieren sich dabei häufig in den Produktentwicklungsprozess der Kunden und ergänzen Simulationen durch Messungen wie z. B. mit dem Scanning Laser Vibrometer und die Entwicklung aktiver Systeme zur Schwingungsminderung. Für die Automobilindustrie werden Software, Hardware und Prüfstände zur Verbesserung des Sitzkomforts entwickelt.

NX Nastran

Seit einer im Juni 2003 geschlossenen Vereinbarung mit MSC.Software vertreibt UGS weltweit eine eigene Version der MSC.Nastran-Software, die unter dem Namen NX Nastran eigenständig weiterentwickelt und gewartet wird. NX Nastran ist ein Werkzeug für das Computer-Aided-Engineering (CAE), das führende Fertigungsunternehmen weltweit für ihre FEM-Berechnungen einsetzen, um ihre Produkte sicher, zuverlässig und optimiert innerhalb immer kürzerer Entwicklungszeiten auf den Markt zu bringen. Zum Funktionsumfang der Analyse-Lösung, die in der Luft- und Raumfahrt, der Wehrtechnik, dem Automobil-, Schiff- und Maschinenbau, der Medizintechnik und der Konsumgüterindustrie praktisch Standard ist, zählen computerunterstützte Berechnungen von statischen Lasten, Schwingungen, Dauerfestigkeit, Wärmeverteilung und -abgabe, Akustik und Strömungsverlauf.

Femap

Femap ist ein einfach anzuwendender Parasolid-basierender FEM-Pre- und Postprozessor für Windows, der die Anwendung verbreiteter Midrange-CAD-Systeme wie SolidEdge, SolidWorks oder Inventor ergänzt. Femap bietet umfassende, bewährte Funktionen für statische und dynamische Analysen komplexer Aufgabenstellungen in allen Branchen der Fertigungsindustrie. Femap dient nicht nur als Pre- und Postprozessor für alle Nastran-Derivate. Seine sehr gut dokumentierte Schnittstelle (Neutralfile) macht es zur Benutzeroberfläche für viele spezielle FEM-Lösungen wie etwa ATENA. Durch direkte Interfaces zu FEM-Programmen wie ABAQUS, ANSYS, LS-DYNA, Marc, I-DEAS, STARDYNE und anderen dient es als Drehscheibe für den Datenaustausch in einer heterogenen CAE-Umgebung.

Über WBI

Die Wölfel Beratende Ingenieure GmbH + Co. KG, (WBI), wurde 1971 mit dem Ziel gegründet, die damals neue FEM-Methode der deutschen Industrie nahe zu bringen. Heute ist die Simulation im Zuge der virtuellen Produktentwicklung nicht mehr wegzudenken. Sie liefert oft entscheidende Hinweise zur optimalen Produktgestaltung. WBI übernimmt dabei neben reinen Dienstleistungsberechnungen - sei es im Rahmen von Outsourcing-Maßnahmen oder in Ergänzung von kundeneigenen Berechnungsabteilungen, wenn Spitzenlasten abgefangen werden müssen, auch die Lösung von strukturmechanischen und besonders dynamischen Aufgabenstellungen. Mit über 50 Mitarbeitern ist man bei Wölfel stolz auf eine große Zahl zufriedener Kunden, zu denen bedeutende Konzerne wie Siemens oder DaimlerChrysler, viele renommierte Maschinen- und Anlagenbauunternehmen wie Linde, aber auch zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland und zunehmend auch im Ausland gehören. Bei F+E-Projekten ist WBI inzwischen ein gefragter Partner.
Weitere Informationen über Wölfel Beratende Ingenieure GmbH +. Co KG finden Sie unter www.woelfel.de.

Über UGS

UGS ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit über 2,8 Millionen installierten Lizenzen bei über 42.000 Kunden. Das Unternehmen steht für eine offene Geschäfts- und Produktstrategie und setzt dabei auf Industrie-Standards. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden unterstützt diese bei der Optimierung ihrer Innovationsprozesse und erschließt ihnen den Nutzen von PLM.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com/index.shtml und www.ugsplm.de.

Hinweis: UGS, Tecnomatix, Teamcenter, Solid Edge, NX und Parasolid sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com