Zum Inhalt wechseln

22 December 2004

Solid Edge-Großauftrag von Krones

Köln, 22. Dezember 2004. - UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), meldet einen Großauftrag von der Krones AG. Der weltweit größte Hersteller von Getränkeabfüllanlagen und Verpackungsmaschinen mit Sitz in Neutraubling (Oberpfalz) stattet weitere 250 Arbeitsplätze mit dem 3D CAD-System Solid Edge von UGS aus und wird damit einer der weltweit größten Solid-Edge-Anwender. Zudem wird der ganze CAx-Bereich bei Krones mit Lösungen von UGS abgedeckt: Neben Solid Edge setzt Krones NX-Lösungen in den Bereichen Design, NC-Programmierung und der Entwicklung von PET-Behältern und -Formen ein.

Die intuitive, sichere und schnelle 3D-Konstruktion ist Teil eines Investitionsprogramms, das Krones im Rahmen des Zukunftspakts zum Erhalt und Ausbau der deutschen Standorte sowie zur Beschäftigungssicherung seiner rund 7.500 inländischen Mitarbeiter beschlossen hat.

Nach einem intensiven Auswahlverfahren, an dem alle wichtigen Anbieter von 3D CAD-Systemen beteiligt waren, hat sich die Krones AG für Solid Edge als strategisches CAD-System entschieden, der ersten konsequent für das Betriebssystem Windows entwickelten Konstruktionssoftware von UGS. Seit dem Jahr 2001 wurde die Installation auf 150 Arbeitsplätze ausgebaut.

Krones verwendet Solid Edge zur Entwicklung und Konstruktion seiner Maschinen und kompletten Anlagen für die Abfüll- und Verpackungstechnik in den Branchen Getränke, Lebensmittel, Chemie, Pharma und Kosmetik. Die einfache Arbeitsweise, die hervorragenden Fähigkeiten im Umgang mit großen Baugruppen und die rationelle und standardisierte Zeichnungsableitung von 3D-Modellen werden die Konstruktionsprozesse in der Produktentwicklung noch weiter verbessern.

Im Rahmen des Krones-PLM-Projektes erfolgt nun die Ablösung der vorhandenen 2D-CAD-Systeem im Krones-Konzern, wodurch die Zahl der Solid-Edge-Arbeitsplätze an den deutschen Standorten um weitere 250 ansteigt. "Ein wesentlicher Bestandteil des PLM-Projektes ist die Migration der 2D-CAx-Anwendungen. Durch die strategische Entscheidung für Solid Edge legen wir den Grundstein für eine wesentliche Erhöhung der Produktivität im Gesamtprozess ‚Entwicklung - Konstruktion - Produktion'", sagt Jürgen Wefers, Abteilungsleiter Prozessmanagement bei der Krones AG. Gerhard Dietlmeier, Abteilungsleiter Informationsmanagement CAD, ergänzt: "Mit seinem richtungweisend einfach und intuitiv zu bedienenden Userinterface, seinen zahlreichen Spezialmodulen, der hervorragenden und normgerechten Zeichnungsableitung sowie dem umfassenden API (Application Program Interface) ist Solid Edge genau das richtige System dazu. Das auch ohne 3D-Modell voll funktionsfähige 2D-Modul erlaubt es uns, einfache Änderungen an 2D-Altdaten ohne ein ‚Nachmodellieren' schnell vorzunehmen."

Die Implementierung, einschließlich Beratung und Schulung, liegt in den Händen der Solid System Team GmbH, einem der erfolgreichsten Solid Edge-Vertriebspartner von UGS in Deutschland. "Dieser Großauftrag zum Ausbau einer bestehenden Installation zeigt, dass Solid Edge hohe Erwartungen von einem weltweit führenden Anlagenbauer erfüllt", sagt Werner Heckl, Geschäftsführer der Solid System Team GmbH. "Wir werden mit ganzer Kraft dafür sorgen, dass die Krones AG die Ziele dieser Investition termingerecht erreicht."

Über Krones

Der Krones Konzern mit Sitz in Neutraubling/Oberpfalz plant, entwickelt und fertigt Maschinen und komplette Anlagen für die Abfüll- und Verpackungstechnik in den Branchen Getränke, Lebensmittel, Chemie, Pharma und Kosmetik. Werke gibt es in Neutraubling, Nittenau, Flensburg, Freising und Rosenheim.
Zum Konzern gehören neben der Krones AG (MDAX) die produzierenden Töchter Steinecker (Brautechnik), Sander Hansen (Pasteure), Syskron (Prozessautomatisierung) und Kosme (Maschinen für den unteren Leistungsbereich) sowie über 40 Auslandsgesellschaften. Mit 8.690 Mitarbeitern setzte der Konzern 2003 gut 1,4 Milliarden Euro um.
Weitere Informationen über Krones finden Sie im Internet unter www.krones.com.

Über Solid Edge

Solid Edge (www.solidedge.com) von UGS ist eine umfassende 3D/2D-CAD-Software, mit der Fertigungsunternehmen die Zeit bis zur Markteinführung ihrer Produkte reduzieren, die Qualität ihrer Produkte verbessern und dabei die Kosten senken können. Die exklusive Solid- Edge-Insight-Technologie integriert Verwaltungsfunktionalität direkt ins CAD-System. Damit wird der Konstruktionsprozess transparenter und eine bessere Zusammenarbeit aller Beteiligten möglich. Die herausragenden Modellierungsfunktionen von Solid Edge zusammen mit den strukturierten Arbeitsabläufen von Insight reduzieren die Zeit für Änderungsaufträge mit den dazugehörigen Nacharbeiten. Zu den Solid-Edge- Anwendern gehören weltweit Tausende von Unternehmen, darunter Alcoa, Grohe, Krones, Volvo und WMF. Das Solid-Edge-Voyager-Programm umfasst ca. 200 integrierte Software-Anwendungen und Hardware-Lösungen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.solid-edge.de oder www.solidedge.com.

Über UGS

UGS ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit über 3 Millionen installierten Lizenzen bei über 42.000 Kunden. Das Unternehmen steht für eine offene Geschäfts- und Produktstrategie und setzt dabei auf Industrie-Standards. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden unterstützt diese bei der Optimierung ihrer Innovationsprozesse und erschließt ihnen den Nutzen von PLM.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com/index.shtml und www.ugsplm.de.

Hinweis: UGS, Tecnomatix, Teamcenter, Solid Edge, NX und Parasolid sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com