Zum Inhalt wechseln

25 February 2005

UGS kündigt Femap Version 9 an

Köln, 25. Februar 2005 - UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), kündigt die Version 9 der Windows-basierenden Lösung Femap für Finite-Elemente-Analysen (FEA) an. Die Neuerungen umfassen eine flexible, schlanke Benutzerführung, die auf der neuesten Microsoft®Windows-Technologie beruht; eine deutliche Performance-Steigerung im Finite Elemente Modeling; eine engere Integration mit führenden Solvern für strukturelle und thermische Analysen und eine noch engere Integration zu NX™ Nastran.

Femap, das führende Windows-basierende CAE-Simulations- und -Analyse-Tool, stellt dem Anwender eine hochwertige Lösung für anspruchsvolles Engineering zur Verfügung. Durch die historisch bedingte enge Integration mit MSC.Nastran ist Femap weltweit verbreitet und wird vor allem in der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Wehrtechnik, dem Schiffbau und im Schwermaschinenbau eingesetzt. Es arbeitet sehr effektiv in der CATIA-, PRO/Engineer-, SolidEdge-, SolidWorks- und Autodesk-CAD-Umgebung. Die enge Integration zu den Solvern NX™ Nastran, MSC.Nastran™, ANSYS®, ABAQUS®, LS-DYNA™, TMG, Sinda-G™, TRASYS und weiteren eröffnet den Femap-Anwendern zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Die wichtigste Produktivitätsverbesserung der Femap Version 9 betrifft die Art, wie Anwender mit dem Programm und dem FEA-Modell interagieren können. Die neue Benutzerführung beschleunigt die Navigation und den Zugriff auf alle Befehle und Funktionen. Damit werden die Routinen von Modeling, Analyse und Post Processing wesentlich verkürzt. Die Femap-Anwender können nun zwischen der neuen, um viele hilfreiche Funktionen ergänzten Benutzerführung und ihrer gewohnten Umgebung wählen.

Die höhere Performance beruht auf neuen Algorithmen für die Vernetzung (Meshing) der Finiten Elemente. Automatisches Gruppieren und Entfernen von Splitterflächen erübrigt die oft zeitraubende, manuelle Bereinigung importierter CAD-Geometrien.

Die Femap Version 9 verarbeitet die Ergebnisse in XDB-Dateien früherer Nastran-Versionen ebenso, wie die der kürzlich angekündigten NX Nastran Version 3. Diese enthält optional ein Modul für nichtlineare Analysen (Solution 601) mit der Technologie des ADINA-Solvers für nichtlineare Strukturberechnungen. Mit dieser Option können Anwender von Femap und NX Nastran komplexe Berechnungen von Kontaktverhältnissen, langen Federwegen, zeitabhängigen Belastungen und nicht-linearen Materialeigenschaften durchführen. Dazu gibt es integrierte Arbeitsplatz-Versionen mit der NX Nastran Version 3 und Femap Version 9. Die Femap-Version 9 wird noch im ersten Quartal 2005 ausgeliefert.

Femap von UGS wird in Deutschland von spezialisierten Partnerunternehmen wie Syhag CAE-Tools, IBS Engineering und Wölfel Beratende Ingenieure vertrieben.

Über UGS

UGS ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit fast 4 Millionen installierten Lizenzen bei über 42.000 Kunden. Das Unternehmen steht für eine offene Geschäfts- und Produktstrategie und setzt dabei auf Industrie-Standards. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden unterstützt diese bei der Optimierung ihrer Innovationsprozesse und erschließt ihnen den Nutzen von PLM.
Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com/index.shtml und www.ugsplm.de.

Hinweis: UGS, NX, Femap und Solid Edge sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corp. Alle anderen Warenzeichen oder eingetragenen Warenzeichen sind im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer. Copyright ©2005 UGS Corp.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com