Zum Inhalt wechseln

08 January 2007

UGS und IBM bieten kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) gemeinsam Lösungen für das Product Lifecycle Management an

PLANO, Texas und KÖLN - UGS, ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), hat mit IBM eine neue Partnerschaftsvereinbarung getroffen, um die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen für "collaborative Product Data Management" (cPDM) zu unterstützen.

"Diese Übereinkunft ist ein weiterer wichtiger Punkt in unserer Strategie, innovative, branchengerechte Business- und Technologielösungen für den KMU-Markt zu liefern", sagt Steve Solazzo, General Manager, Mid-Market, bei IBM. "Die Kombination aus IBM Business Partnern und führenden UGS-Produkten bringt kleinen und mittelständischen Unternehmen, die nach offenen, hochskalierbaren Datenmanagement-Lösungen suchen, einen hohen Mehrwert."

"UGS setzt sich für Offenheit ein - was sowohl Technologien als auch Partnerschaften angeht", erklärt John Graham, Executive Vice President of Global Sales und Services bei UGS. "Wir freuen uns, diesen Schritt für KMUs gemeinsam mit IBM zu gehen. Im Bereich des Produktdatenmanagements vertrauen mehr Unternehmen auf UGS als auf unsere drei größten Wettbewerber zusammen. Mit unserer offenen cPDM-Technologie entwickeln oder verwalten wir bereits mehr als 40 Prozent aller 3D-Daten weltweit. Künftig arbeiten wir auch eng mit IBMs KMU-Bereich, der IBM Software Group und den IBM Business Partnern zusammen und können dadurch unsere führende Position ausbauen."

Kern der Vereinbarung ist:

  • UGS und IBM unterstützen die IBM Business Partner beim Vertrieb und Support der Software Teamcenter Express an mittelständische Unternehmen. Die Vereinbarung gilt zunächst für Deutschland, Frankreich, China, Japan, Kanada und die USA.
  • Teamcenter Express - die cPDM-Komponente der UGS Velocity Serie, dem Portfolio für mittelständische Unternehmen - kann mit verschiedenen CAD-Applikationen kombiniert werden, wie unter anderem mit Solid Edge und NX von UGS sowie CATIA, Pro/Engineer Wildfire, AutoCAD, Inventor und SolidWorks. Teamcenter Express bietet speziell für KMUs vorkonfigurierte Best Practice-Technologie für die Maschinenbau-, Automobil-, Luft- und Raumfahrt- und Wehrtechnik-Industrie.

Teamcenter Express ist die Mittelstands-Lösung von Teamcenter, dem umfassenden Portfolio an Produktdatenmanagement-Software von UGS. Weltweit sind mehr als zwei Millionen Lizenzen im Einsatz - damit ist Teamcenter das global am weitesten verbreitete PLM-Portfolio. Teamcenter ist der Industriestandard für Unternehmen verschiedener Branchen. Damit können sie Informationen und Ideen unter globalen Partnern, Zulieferern und Kunden austauschen und weltweit ein hochfunktionales Produkt- und Prozessmanagement in einer sicheren, digitalen Umgebung verwirklichen.

"Dies ist für UGS ein strategischer Schritt, um den schnell wachsenden Bedarf an PDM/PLM-Lösungen bei kleinen und mittelständischen Unternehmen zu erfüllen", sagt Ed Miller, President von CIMData. "Mit Teamcenter Express unterstreicht UGS, dass es seine mittelstandsfokussierte Velocity Suite ausbauen will und einen Schwerpunkt auf die Kompatibilität seiner Teamcenter-Plattform mit unterschiedlichen CAD-Systemen legt. Für IBM und seine Geschäftspartner erweitert dieses Angebot das Lösungsportfolio für kleine und mittlere Unternehmen."

"Wir freuen uns über diese neue Vereinbarung mit IBM, die unsere Kooperation weiter vertieft", ergänzt John Graham. "Mit der erweiterten Teamcenter Express-Funktionalität zeigt diese Partnerschaft unser Bestreben, die Multi-CAD-Datenverwaltung KMUs zur Verfügung zu stellen. Geschäftspartner von IBM können damit die für die Anforderungen ihrer Kunden jeweils am besten passende Technologie auswählen."

Offene Plattformen sind entscheidend für Global Innovation Networks. IBM hat erst kürzlich ein neues, offenes Product Development Integration Framework angekündigt, das die Produktentwicklung und -konstruktion besser an andere Business-Prozesse ankoppelt. Das Framework erlaubt Kunden in Kombination mit PLM-Applikationen für Business Partner eine einfachere Zusammenarbeit zwischen den Konstruktions- und Business-Teams - und das über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Außerdem hat UGS sein offenes Geschäftsmodell mit der Veröffentlichung einer umfassenden Referenz zum JT-Format untermauert. Das JT-Format ist das branchenweit am häufigsten genutzte 3D-Daten-Format für die Produktvisualisierung und Zusammenarbeit. Mehr Informationen finden Sie dazu in einer separaten Pressemeldung.

Die erweiterte Teamcenter Express-Version für IBM-Kunden wird noch im ersten Quartal 2007 erhältlich sein. Mehr Informationen finden Sie unter www.ugs.com/partners/ibm.

Über IBM

Informationen zu IBM finden Sie unter www.ibm.com.

Über UGS

UGS ist ein führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit weltweit 4,3 Millionen installierten Lizenzen und 47.000 Kunden. Der Hauptsitz liegt in Plano, Texas. Die Vision von UGS zielt auf eine nahtlose Zusammenarbeit von Unternehmen und ihren Partnern in weltweiten Innovations­netzwerken: Die offene Unternehmenssoftware von UGS bildet die Grundlage für die Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Produkten und Dienstleistungen und erfüllt zugleich den Zweck, die Kunden bei der weiteren Verbesserung ihrer Innovationsprozesse zu unterstützen. Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com