Zum Inhalt wechseln

12 March 2007

UGS kündigt Version 9.3 der PC-basierten CAE-Applikation Femap an

PLANO, Texas und KÖLN, 12. März 2007 – UGS, ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), hat die Freigabe der Version 9.3 seiner Femap-Software angekündigt. Femap ist eine Finite-Elemente-Analyse (FEA)-Komponente der UGS Velocity Series, einem PLM-Portfolio für mittelständische Unternehmen.

Femap ist ein führender Pre- und Post-Prozessor für die konstruktions-integrierte Analyse mechanischer Bauteile. Femap ist nahtlos mit dem Gleichungslöser (Solver) Nastran verknüpft, insbesondere mit NX Nastran von UGS. Mit der Femap Version 9.3 setzt UGS die 20-jährige Entwicklungsgeschichte fort, die eine kontinuierliche Verbesserung der Produktivität und Funktionalität für die wachsenden Aufgaben der Konstrukteure und Berechnungsingenieure zum Ziel hat.

„Eine Stärke von Femap ist die tiefe Integration mit Nastran”, sagt Bill McClure, Vice President für die UGS Velocity Series. „Mit der neuen Version vertiefen wir die Kompatibilität von Femap mit Nastran-Funktionalitäten und dehnen die Schnittstellen-Erweiterungen und ergänzenden Modellierungs-Kapazitäten aus.”

Zu den Ergänzungen für die Modellierungsfunktionalität von Femap Version 9.3 gehören:

  • Neue Methoden für das Anbringen von Lasten durch Funktionsflächen,
  • Modellierung der Schraubenvorspannung,
  • Support für eine Dynamik-Design-Analyse-Methode (DDAM) für die Analyse von Schock-Spektren,
  • verstärkter Support für Dynamik-Analysen, speziell für komplexe Formen und die Rotor-Dynamik sowie für die Substrukturierung unter dem Einsatz von Superelementen, neuen linearen Kontaktoptionen und dem Modellieren von virtueller Masse bei Fluiden,
  • neue Schnittstelle zum Modellieren von Laminaten, die es ermöglicht, Schichten und Lagen von Kompositen mit einer interaktiven Berechnung vonäquivalenten Laminateigenschaften aufzusetzen,
  • erweiterte Funktionenflächen-Kapazitäten, um 1-, 2- und 3-D Funktionenflächen einzuschließen, die den Datentransfer zu einem anderen Modell für spätere Analysen erlauben
  • Erweiterungen der Benutzerschnittstelle, insbesondere zum Modell-Informationsbaum
  • neue Funktionen, um aus geometrischen Flächen Volumenkörper zu entwickeln
  • Zugang zu API Utilities durch so genannte „Customer Tools”-Toolbars und
  • eine verstärkte Post-Prozess-Kontrolle für die Konturierung von Teilmodellen.

Die Femap Version 9.3 wird noch in diesem Quartal verfügbar sein. Mehr Informationen finden Sie unter www.ugsplm.de/produkte/velocity/ und unter www.ugsplm.de/produkte/velocity/femap/femap.shtml.

Über UGS

UGS ist ein führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit weltweit 4,3 Millionen installierten Lizenzen und 47.000 Kunden. Der Hauptsitz liegt in Plano, Texas. Die Vision von UGS zielt auf eine nahtlose Zusammenarbeit von Unternehmen und ihren Partnern in weltweiten Innovations­netzwerken: Die offene Unternehmenssoftware von UGS bildet die Grundlage für die Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Produkten und Dienstleistungen und erfüllt zugleich den Zweck, die Kunden bei der weiteren Verbesserung ihrer Innovationsprozesse zu unterstützen. Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com.

Note: UGS, Transforming the process of innovation and Teamcenter are trademarks or registered trademarks of UGS Corp. or its subsidiaries in the United States and in other countries. Microsoft and Windows are trademarks or registered trademarks of Microsoft Corporation or its subsidiaries in the United States and in other countries. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

The statements in this news release that are not historical statements, including statements regarding expected benefits of the product, adoption by customers, continued innovation and other statements identified by forward looking terms such as "may," "will," "expect," "plan," "anticipate" or "project," are forward-looking statements. These statements are subject to numerous risks and uncertainties which could cause actual results to differ materially from such statements, including, among others, risks relating to developments in the PLM industry, competition, failure to innovate, partnering strategy, major design errors or security flaws and intellectual property. UGS has included a discussion of these and other pertinent risk factors in its quarterly report on Form 10-Q for the period ended June 30, 2006 filed with the SEC. UGS disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.

Kontakt:

Unigraphics Solutions GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
Fax: 06103 / 20 65 - 502

Primärer Ansprechpartner

Niels Göttsch
Telefon: 06103 / 20 65 - 0
niels.goettsch@siemens.com