Zum Inhalt wechseln

Nürnberg, 25 February 2014

L’Oréal optimiert mit PLM-Software von Siemens Produkte und Prozesse

Unternehmen erwartet reduzierte Time-to-Market und qualitativ verbesserte Verpackungen

Der Kosmetikkonzern L’Oréal S.A. setzt die Software Teamcenter von Siemens ein, um die Entwicklung seiner Produktverpackungen zu optimieren, die Time-to-Market zu verkürzen und die Innovation und Qualität seiner Produkte zu verbessern. Teamcenter, das weltweit am häufigsten genutzte Product Lifecycle Management (PLM)-System, wird bei L’Oréal künftig weltweit für das Produktdatenmanagement bereitgestellt und steht so allen an der Produktentwicklung beteiligten Mitarbeitern zur Verfügung. Die Software ist eine Lösung der Business Unit Siemens PLM Software.

„Unserer Entscheidung für die PLM-Software von Siemens ging ein umfangreiches Evaluierungsverfahren der großen PLM-Anbieter auf dem Markt voraus", sagt Martin Rhein, CIO, L’Oréal Group Operations. „Teamcenter überzeugte uns mit der Breite und Offenheit des PLM-Lösungsangebotes, das sich flexibel an die Erfordernisse des Prozess- und Datenmodells von L’Oréal anpassen lässt. Nicht zuletzt beeindruckten auch die benutzerfreundliche Oberfläche und das Know-how, das Siemens PLM Software in der Auswahlphase unter Beweis stellte. Darüber hinaus ist Siemens ein großes und stabiles Unternehmen mit dem Ruf, innovativ zu sein. Auch deswegen vertrauen wir auf seine Fähigkeit, das Projekt erfolgreich umzusetzen."

„Teamcenter von Siemens PLM Software wird uns helfen, unsere Konstruktions- und Herstellungsprozesse zu optimieren", sagte Philippe Thuvien, Development and Packaging Director, L’Oréal Group. „Es wird uns ermöglichen, alternative Verpackungsvorschläge und innovative Ideen zwischen verschiedenen technischen Abteilungen auszutauschen und Spezifikationen zu standardisieren. So sparen wir Zeit und Kosten. Außerdem werden wir in der Lage sein, unser unternehmensweites Know-how zu erfassen und zu verwalten, und damit eine solide Grundlage für zukünftige Innovationen und Wachstum zu schaffen."

„Die Entscheidung von L’Oréal, Teamcenter als Standardlösung einzusetzen, zeigt uns, dass auch die Konsumgüterindustrie Bedarf an einer ausgereiften, offenen PLM-Plattform hat", sagte Chuck Grindstaff, Präsident und CEO, Siemens PLM Software. „Siemens PLM Software freut sich auf die Zusammenarbeit mit L’Oréal zur Realisierung einer Lösung, die den Innovationsprozess unterstützt und die Komplexität beherrschbar macht – beides wichtige Voraussetzungen auf dem heutigen Markt."

Weitere Informationen zu PLM-Software finden Sie unter www.siemens.com/plm.

Folgen Sie uns auf Twitter www.twitter.com/siemens_press.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Antriebs- und Automatisierungstechnik, Industriesoftware sowie technologiebasierter Dienstleistungen. Das umfassende Angebots-Portfolio deckt die gesamte industrielle Wertschöpfungskette ab, von Produktdesign über Planung, Engineering und Produktion bis zu Services. Damit steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden in den unterschiedlichsten Branchen. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry.

Primärer Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com