Zum Inhalt wechseln

Nürnberg, 19 March 2013

MSC Software Corporation setzt auf Softwarekomponenten von Siemens

Die MSC Software Corporation (MSC Software), ein führender Anbieter von Computer-Aided-Engineering (CAE)-Lösungen für produzierende Betriebe, hat D-Cubed-Softwarekomponenten von Siemens für eine grundlegend neue MSC Software-Lösung lizenziert. MSC Software berechnet und steuert auf der Grundlage von D-Cubed 2D DCM (Dimensional Constraint Manager) und D-Cubed 3D DCM der Business Unit Siemens PLM Software geometrische Zwangsbedingungen, die in vielen Anwendungen für Computer Aided Design (CAD), Manufacturing (CAM) und CAE eine wichtige Rolle spielen. Dass einer der bekanntesten Software-Anbieter der produzierenden Industrie weltweit sich für Siemens entschieden hat, ist für Siemens als global agierendem Anbieter offener Software-Lösungen ein wichtiger Meilenstein beim Ausbau seiner Marktposition.

„Wir arbeiten an einer grundlegenden Neudefinition, wie CAE in der Zukunft angewandt wird. Wir beabsichtigen D-Cubed-Softwarekomponenten von Anfang an in diesen wichtigen Prozess zu integrieren“, sagte Ken Welch, Vice President Strategy & Product Management bei MSC Software. „Die D-Cubed-Komponenten sind in Sachen Funktionsumfang, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit herausragend. Siemens hat sich als zuverlässiger Anbieter dieser Schlüsseltechnologien erwiesen. Wir haben volles Vertrauen, dass das Unternehmen die hohen Qualitätsstandards erfüllen wird, die wir mit unseren Kunden weltweit aufgestellt haben.“

„Wir freuen uns sehr, dass MSC Software sich für unseren D-Cubed Geometric Constraint-Solver entschieden hat“, sagte Paul Sicking, Senior Vice President, Chief Technology Office bei Siemens PLM Software. „Dies ist ein bedeutender Meilenstein, und zwar sowohl beim Einsatz von D-Cubed-Komponenten im CAE-Markt als auch in der Ausweitung einer jahrelangen, erfolgreichen Geschäftsbeziehung, in der MSC Software und Siemens PLM Software wechselseitig Technologie-Lizenzen erteilt haben.“

Weitere Informationen über die Softwarekomponenten von Siemens PLM Software sind unter www.siemens.com/plm/open zu finden.

Weitere Informationen zum Thema Siemens PLM Software unter www.siemens.com/plm.

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press.

Der Siemens Industry Sector (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Siemens Industry Automation Division (Nürnberg) unterstützt mit seiner einzigartigen Kombination von Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik und Industriesoftware die komplette Wertschöpfungskette seiner Industriekunden – vom Produktdesign über Produktion bis zum Service. Mit ihren Software-Lösungen kann die Division die Zeit zur Markteinführung neuer Produkte um bis zu 50 Prozent senken. Industry Automation setzt sich aus den fünf Business Units Industrial Automation Systems, Control Components and Systems Engineering, Sensor and Communications, Siemens PLM Software und Water Technologies zusammen.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/industryautomation.

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. D-Cubed is a trademark or registered trademark of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Primärer Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com