Zum Inhalt wechseln

30 March 2010

BAE Systems bestätigt langfristige Investition in FiberSIM® Software von VISTAGY beim Übergang von CATIA V4 zu V5

WALTHAM, Massachusetts (USA), 30. März 2010 — VISTAGY, Inc., ein weltweit führender Anbieter von spezialisierter Konstruktionssoftware und Dienstleistungen, gab heute bekannt, dass BAE Systems, das führende globale Rüstungs-, Sicherheits- und Luft- und Raumfahrtunternehmen, die Aktualisierung auf die Verbundstoffkonstruktionssoftware FiberSIM® 2009 durchgeführt hat. Damit kommt das Unternehmen in den Genuss sämtlicher ausgereifter Entwurfsfeatures, die eine Verkürzung der Entwicklungszeiten ermöglichen, während es von der CAD-Plattform CATIA V4 auf CATIA V5 migriert. Die professionelle Dienstleistungsorganisation von VISTAGY bietet die notwendige Unterstützung durch die Ausarbeitung und Implementierung von Best Practices, mit denen sich die Verfahren der Verbundstoffentwicklung zwischen den Programmen standardisieren lassen. So wird ein reibungsloser Übergang gewährleistet.

BAE Systems hat FiberSIM bereits seit über einem Jahrzehnt zur Entwicklung Hunderter komplexer Verbundstoffteile eingesetzt (einschließlich Flügelbeschichtungen, Ansaugverkleidungen, Rumpfbeschichtungen und Holmen), und zwar bei einer Vielzahl von Luftfahrtprogrammen wie beispielsweise die Joint Strike Fighter-, Eurofighter Typhoon- und diverse Airbus-Programme und zuletzt bei der Entwicklung unbemannter Luftfahrzeuge (UAVs).

„Wir haben unsere anderen Optionen sorgfältig untersucht, doch unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit VISTAGY, die bereits seit über einem Jahrzehnt besteht, hat mit Sicherheit eine wichtige Rolle bei unserer Entscheidung für die fortgesetzte Partnerschaft und Investition in FiberSIM gespielt“, so Bill Sargeant, Leiter des Flugzeugdesign-Forschungs- und Technologieteams für den Geschäftszweig Autonomous Systems und Future Capability bei BAE Systems. „Wir stehen unter enormem Druck, die Produktentwicklungszeiten im Vergleich zu früheren Programmen um 75 Prozent zu reduzieren. Die Möglichkeit, mithilfe von FiberSIM den Entwicklungsprozess für die Verbundwerkstoffe zu rationalisieren, stellt einen wichtigen Aspekt bei der Durchsetzung dieses Ziels dar.“

„Außerdem müssen wir auf ältere Daten zugreifen und diese migrieren können, damit wichtige Erfahrungen unserer Ingenieure beim Wechsel von CATIA V4 zu V5 nicht verloren gehen. FiberSIM ist vollständig in beide Produktversionen integriert und bietet ein zuverlässiges Aktualisierungsverfahren, das unsere Bedürfnisse in diesem Bereich erfüllt.“

„FiberSIM ist benutzerfreundlich und ausgesprochen stabil“, so Tony Rudd, Senior Support-Ingenieur bei BAE Systems. „Der flexible Designansatz erlaubt die schnelle Implementierung von Änderungen, und die Art und Weise, in der die Technologie den Fertigungsprozess der Verbundstoffe imitiert, bietet dem Anwender viel Spielraum – und das bei einer verblüffend einfachen Bedienung.“

„Wir sind stolz darauf, dass ein Kunde mit dem Prestige von BAE Systems sich auch bei seinen neuen Programmen weiterhin auf unsere Lösungen als integralen Bestandteil verlässt“, so Steve Peck, Direktor für Produkt- und Marktstrategie für Flugzeugbauteile bei VISTAGY. „Wir freuen uns, dass wir BAE Systems auch in Zukunft mit unseren Produkten und Dienstleistungen beliefern und das Unternehmen dabei unterstützen können, die Verfahren bei der Verbundstoffentwicklung zu rationalisieren.“

Über BAE Systems

BAE Systems ist ein globales Rüstungs-, Sicherheits- und Luft- und Raumfahrtunternehmen, mit circa 107.000 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen liefert eine umfangreiche Produktpalette und Dienstleistungen für die Luftwaffe, Landstreitkräfte und Marine und ausgereifte Lösungen in den Bereichen Elektronik, Sicherheit und IT sowie Kundensupport. Im Jahr 2009 verzeichnete BAE Systems einen Umsatz in einer Höhe von 22,4 Milliarden britischen Pfund (36,2 Milliarden US-Dollar).

Über VISTAGY, Inc.

VISTAGY, Inc. ist ein weltweit führender Anbieter von spezieller Konstruktionssoftware und Beraterdiensten, die zu deutlichen Leistungsverbesserungen kommerzieller 3D-CAD-Systeme beitragen und den Produktentwicklungsprozess optimieren. Seit nahezu 20 Jahren bietet VISTAGY branchenspezifische Lösungen, mit denen komplette virtuelle Produktdefinitionen erfasst werden können, die eine automatische Wiederverwendung von Entwicklungsdaten erleichtern und die effiziente Kommunikation innerhalb des Unternehmens sowie entlang der gesamten Lieferkette erlauben. Die Lösungen von VISTAGY unterstützen die Kunden bei der termingerechten Auslieferung stabiler Produkte ohne Kostenüberschreitungen. Die Angebote ermöglichen Produktivitätssteigerungen und einen verbesserten Austausch von Produktinformationen für den gesamten Produktzyklus, so dass bereits im frühen Entwicklungsstadium fundierte Entscheidungen getroffen werden können. Zu den Kunden des Unternehmens zählen über 200 weltweit führende Hersteller in der Luft- und Raumfahrt- sowie der Automobilindustrie, im Innenausstattungssektor der Transportbranche und im Windenergiesektor. Der Hauptsitz von VISTAGY befindet sich in Waltham im US-Bundesstaat Massachusetts. Die Rufnummer lautet +1.781.250.6800 und die Webadresse ist www.vistagy.com/de.

Diese Pressemeldung ist von Vistagy Inc. veröffentlicht worden, die im Dezember 2011 von Siemens übernommen wurde.

Primärer Ansprechpartner

Jeff Grossman
+1 781 250 6895
jeff.grossman@vistagy.com