Zum Inhalt wechseln

Detroit, MI, USA, 07 June 2019

Siemens Opcenter bietet neues, einheitliches Lösungsportfolio für Manufacturing Operations Management

The new portfolio combines products including Camstar™ software, SIMATIC IT® suite, Preactor, R&D Suite and QMS Professional into a single portfolio that unifies these widely recognized products and leverages synergies between them.

  • Als ganzheitliche Lösung unterstützt Siemens Opcenter Hersteller bei der vollständigen Digitalisierung ihrer Fertigungsabläufe
Siemens Digital Industries Software bringt die Siemens Opcenter™ Software auf den Markt. Das durchgängige Portfolio von Softwarelösungen für das Manufacturing Operations Management (MOM) ist ab sofort verfügbar. Siemens Opcenter erweitert das bewährte MOM-Angebot von Siemens, indem es die Produkte in einem vernetzten, Cloud-fähigen Portfolio vereint. Die einheitliche Benutzererfahrung hilft Herstellern, Anforderungen wie Produktionseffizienz, Qualität, Transparenz und kürzere Produktionszeiten zu erfüllen. 
 
„Um ihr Geschäft innovativer zu gestalten und zu transformieren, müssen Industrieunternehmen den Produktionsbetrieb optimieren und gleichzeitig mit Engineering-, Automatisierungs- und Enterprise-Systemen interagieren“, so Greg Gorbach, Vice President, ARC Advisory Group. „Siemens Opcenter bietet dafür die notwendige Funktionalität und Interoperabilität in einem ganzheitlichen Angebot.“
Siemens Opcenter integriert MOM-Funktionen wie Produktionsplanung und -Disposition, Durchführung, Qualitätsmanagement, Manufacturing Intelligence und Performance sowie Forschungs-, Entwicklungs-, und Labor-Management. Das neue Portfolio führt bewährte Produkte wie Camstar™, SIMATIC IT®, Preactor, die R&D Suite und QMS Professional zu einem einzigen Portfolio zusammen und schafft Synergien. Zudem verfügt das gesamte Siemens Opcenter-Portfolio über eine vollständig webbasierte, moderne, konsistente, adaptive und komfortable Benutzeroberfläche. Sie ermöglicht ein situativ angepasstes Anwendererlebnis und erleichtert die Implementierung neuer Funktionen und weiterer Komponenten bei reduziertem Schulungsaufwand. 
 
Siemens Opcenter erleichtert es, andere Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette bereitzustellen, zu konfigurieren, zu erweitern und zu integrieren. Dazu zählen Lösungen aus den Bereichen Product Lifecycle Management (PLM), Enterprise Resource Planning (ERP) und Shop Floor Automation. Die gesamte Produktion gewinnt dadurch an Transparenz. Entscheidungsträger können so Verbesserungspotenziale beim Produktentwurf und damit verbundenen Fertigungsprozesse identifizieren und entsprechend reagieren, um die Produktion reibungsloser und effizienter zu gestalten. Das gesamte Portfolio lässt sich auch mobil und auf verschiedenen intelligenten Endgeräten steuern und erhöht die Betriebsflexibilität. Darüber hinaus kann es lokal, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen eingesetzt werden. Das Ergebnis sind potenzielle Einsparungen bei IT-Kosten und eine hohe Skalierbarkeit. Siemens Opcenter unterstützt das digitale Unternehmen auf einzigartige Weise und nutzt digitale Zwillinge zur Verbesserung der Konstruktion, Produktion und Performance. 
 
„Vor dem Hintergrund der umfangreichen technologischen Innovation und Weiterentwicklung des MOM-Portfolios ist Siemens Opcenter der nächste logische Schritt“, sagte Rene Wolf, Senior Vice President Manufacturing Operations Management Software bei Siemens Digital Industries Software. „Mit der Zusammenführung aller Komponenten in Siemens Opcenter und der Vereinheitlichung der User Experience mit anderen Teilen unserer Digital Innovation Platform wird es für Hersteller einfacher, die Prozesse ihrer digitalen Transformation zu steuern.“
 
Zusätzlich zur Einführung von Siemens Opcenter stellt Siemens eine neue Version seines MES-Portfolios (Manufacturing Execution Systems) vor: Siemens Opcenter Execution, vormals SIMATIC IT und Camstar. Neue Funktionen in diesen Releases betreffen intelligente Geräte, Mobility und Integration. Dadurch lassen sich der Datenfluss und die Verfügbarkeit optimieren.
 
Weitere Informationen zum Siemens Opcenter finden Sie unter www.siemens.com/opcenter
 
Siemens Digital Industries Software ist ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen, die den digitalen Wandel der Industrie vorantreiben und neue Möglichkeiten für Hersteller schaffen, Innovationen zu realisieren. Siemens Digital Industries Software mit Hauptsitz in Plano, Texas, und mehr als 140.000 Kunden in aller Welt arbeitet eng mit Unternehmen jeder Größe zusammen, um die Art und Weise zu verändern, wie Ideen realisiert, Produkte und Anlagen entwickelt und sinnvoll eingesetzt werden. Weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Siemens Digital Industries Software finden Sie auf  www.siemens.com/plm

Primärer Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com