Köln, 29 September 2022

Hymer entwirft nächste Camper-Generation mit Siemens Xcelerator

Hymer, weltweit führender Hersteller von Reisemobilen, das Siemens Xcelerator Software- und Services-Portfolio eingeführt hat, um mit Hilfe des umfassenden digitalen Zwillings das VisionVenture, ein unkonventionelles, neuartiges Reise- und Freizeitfahrzeug, zu entwickeln.

  • Mit dem Software-Portfolio Xcelerator von Siemens konnte Hymer die Zahl der physischen Prototypen um 80 Prozent reduzieren und zudem 65 Prozent der Zeit für die Ableitung von Varianten durch die Nutzung des kompletten digitalen Zwillings in der Fahrzeugentwicklung einsparen.
  • VisionVenture vereint in sich topaktuelles Design, neue Fertigungs¬methoden und Materialtechnologien und definiert das Konzept des Freizeitfahrzeugs neu.
Siemens Digital Industries Software gab heute bekannt, dass Hymer, weltweit führender Hersteller von Reisemobilen, das Siemens Xcelerator Software- und Services-Portfolio eingeführt hat, um mit Hilfe des umfassenden digitalen Zwillings das VisionVenture, ein unkonventionelles, neuartiges Reise- und Freizeitfahrzeug,  zu entwickeln.
 
Mit dem einzigartigen Design, das diese Reisemobilkategorie ebenso neu definiert wie die im 3D-Druck gefertigten Karosserieteile bis hin zum temperatur¬re-gulierenden, energieeffizienten Chassis, das die Oberflächen¬temperatur des Fahrzeugs reduziert, verkörpert VisionVenture den Pionier- und Innovationsgeist des Unternehmens, indem es sowohl im Design als auch beim innovativen und nachhaltigen Einsatz neuer Werkstoffe völlig neue Wege beschreitet - und dies in einem dynamisch wachsenden Wettbewerbsumfeld.
 
Hymer hat durch den vorteilhaften Einsatz des Siemens Xcelerator-Portfolios, dem Konzept des umfassenden digitalen Zwillings in Kombination mit der neuesten immersiven VR-Technologie, die Entwicklung seiner Produkte neu definiert und damit deutliche Vorteile in der gesamten Unternehmensgruppe erzielen können. Nachdem der Bedarf an physischen Prototypen um 80 Prozent reduziert werden konnte und konsolidierte Konstruktionsdaten praktisch direkt zur Überprüfung zur Verfügung standen, verkürzte sich damit auch die Variantenableitungszeit um weitere 65 Prozent.
 
Den Gesamtentwurf für das VisionVenture haben die Ingenieure bei Hymer dadurch unterstützt, dass sie den digitalen roten Faden in jedem einzelnen Schritt des Produktentwurfes angewendet haben: Er zieht sich durch jeden einzelnen Schritt des gesamten Konstruktionsprozesses - über die Software-Programme NX, Solid Edge, Simcenter und Teamcenter aus dem Siemens Xcelerator-Portfolio.
 
Weitere Informationen über die ganze Geschichte, wie Hymer gerade die Freizeitfahrzeuge-Branche mit dem Siemens Xcelerator-Portfolio revolutioniert (hochauflösende Bilder und die vollständige Anwenderstudie auf Anforderung) finden Sie unter: https://solidedge.siemens.com/en/customer-story/recreational-vehicle-manufacturer-digitalizes-concept-of-camper-van/