Zum Inhalt wechseln

Stephen Bashada

Executive Vice President und General Manager, Cloud and Data Services


Stephen Michael Bashada ist Executive Vice President und General Manager des Bereichs Cloud and Data Services bei Siemens PLM Software, einer Business Unit der Siemens Division Digital Industries.
 
In dieser Funktion leitet Bashada das MindSphere IoT-Geschäft. MindSphere ist das cloudbasierte, offene IoT-Betriebssystem von Siemens, das reale Dinge mit der digitalen Welt verbindet und leistungsfähige Branchenanwendungen und digitale Services für den Geschäftserfolg bereitstellt. Als offene Platform-as-a-Service-Lösung (PaaS) unterstützt MindSphere die Entwicklung und Bereitstellung neuer Anwendungen durch ein umfassendes Ökosystem von Partnern. Kein anderer IoT-Anbieter als Siemens ist in der Lage, Innovationen im geschlossenen Kreislauf mit vollständigen digitalen Zwillingen für Produkte, Produktion und Performance voranzutreiben.
 
Bashada ist darüber hinaus für die gesamte Cloudstrategie von Siemens PLM Software und den Betrieb des Online-Marktplatzes verantwortlich.
 
Vor seiner jetzigen Position war Steve Bashada als Senior Vice President of Industry Strategy verantwortlich für die Ermittlung von branchenspezifischen PLM-Anforderungen und Best Practices, für die Definition der Branchenstrategie des Unternehmens und entsprechender Lösungen sowie für die Branchenbündelung und segmentübergreifende Produktbereitstellung.
 
Zuvor fungierte Bashada als Vice President of Teamcenter – eine Position, die er 2001 nach der Fusion von Engineering Animation, Inc. (EAI) und Unigraphics Solutions (UGS) antrat. Diese Position behielt er durch die anschließenden Übernahmen und Fusionen hindurch bei UGS bei, das schließlich nach der Übernahme durch Siemens 2007 zur Business Unit Siemens PLM Software wurde.
 
Bashada war zuvor im Dezember 1998 als Director of Marketing zu EAI gekommen und wurde im August 1999 zum Vice President of Marketing befördert. Im November 1999 wurde er zum Vice President and General Manager of Open Enterprise Visualization Solutions mit Verantwortung für Entwicklung, Marketing und Geschäftsbetrieb ernannt. Während seiner Tätigkeit bei EAI leistete Bashada wichtige Beiträge bei der Positionierung der Visual Enterprise-Prozessmanagementlösungen von EAI, beim Aufbau der Marketing- und Entwicklungsabteilungen und beim Marktstart diverser Zusammenarbeits- und Visualisierungslösungen.
 
Noch vor seinem Antritt bei EAI fungierte Bashada als President der Applications Development Division bei Sterling Software sowie als Senior Vice President of Operations bei KnowledgeWare, einem Unternehmen mit 160 Millionen US-Dollar Umsatz. In diesen Positionen war Bashada für die Bereiche Produktentwicklung, Marketing, Kundensupport und Schulung verantwortlich. Außerdem war er 10 Jahre lang bei Amdahl Corp. in den Abteilungen Vertriebssupport, Entwicklung und Telekommunikations-Netzwerklösungen tätig.
 
Seinen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft erwarb Bashada an der Georgia State University.


About Siemens Digital Industries Software

Siemens Digital Industries Software fördert die Transformation von Unternehmen auf ihrem Weg in Richtung „Digital Enterprise“, in dem Engineering, Fertigung und Elektronikdesign bereits heute den Anforderungen der Zukunft entsprechen. Das Xcelerator-Portfolio unterstützt Unternehmen jeder Größe bei der Entwicklung digitaler Zwillinge, die ihnen neue Einblicke, Möglichkeiten und Automatisierungsgrade bieten, um Innovationen voranzutreiben. Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von Siemens Digital Industries Software finden Sie unter sw.siemens.com oder folgen Sie uns über LinkedIn, Twitter, Facebook und Instagram. Siemens Digital Industries Software – Where today meets tomorrow.