Zum Inhalt wechseln

Effektives Zusammenspiel von ERP und PLM

Veranstaltung | 27 November 2019 08:30 – 13:30 Uhr
Siemens Auditorium, Freilagerstrasse 40, 8047 Zürich

Transparenz im Produktentstehungsprozess mittels durchgängiger Datenflüsse

Ein durchgängiger Datenfluss von der Konstruktion über die Fertigung bis hin zum Customer Service mit Einbezug einer 360° Kunden-Sicht ist die Vision vieler Unternehmen. Für eine erfolgreiche Umsetzung dieser Strategie, braucht es eine durchdachte Integration der Enterprise Applikationen (ERP, PLM, CRM, MOM etc.).

DOWNLOAD AGENDA

Im Zuge von Industrie 4.0 ist es erforderlich, die gesamte Unternehmenssoftware auf eine gemeinsame Datenbasis zu stellen, damit ein durchgängiger Datenaustausch sichergestellt werden kann.

Die homogene Einbindung von Product Lifecycle Management (PLM) in die Geschäftsprozesse beinhaltet auch die Verknüpfung von technischen Produktinformationen mit den betriebswirtschaftlichen, logistikbezogenen und kundenorientierten Daten zur integralen Auftragsabwicklung und zu resultierenden Analytics. Für ein ganzheitliches Prozessdesign ist die reibungslose Kommunikation zwischen den jeweils eingesetzten Softwarelösungen von elementarer Bedeutung.

Wie gehen Sie an diese Themen heran?

Vorteile einer End-To-End Integration: 

  • Single Source of Truth: Daten müssen nicht mehr aufwendig, fehleranfällig und zeitverzögert abgeglichen werden 
  • Informationen aus allen Unternehmensbereichen stehen unmittelbar allen operativen Unternehmenseinheiten konsistent und optimiert zur Verfügung 
  • Daraus resultiert ein schnellerer und sicherer Produktentstehungsprozess

Wir zeigen Ihnen: 

  • Warum sie an ihrem "End-to-End – Digital Enterprise" arbeiten sollten 
  • Welche Herangehensweisen sich bewährt haben 
  • Welche Erfahrungen aus einzelnen Use-Cases vorliegen
  • Was das Teamcenter Gateway for Enterprise Applications leistet 
  • Wie sich systemübergreifende Use-Cases dank einer soliden Datenbasis durch Low-code App Developments rasch umsetzten lassen

Dieses Seminar richtet sich an: 

CIO, Head of Digitalisierung, Head of Enterprise Applications, Leiter und leitende Mitarbeiter der Bereiche IT, ERP, PLM, SAP, Einkauf, IT-Einkauf, Software-Lizenzmanagement, Systemadministration, Applikationsmanagement, Prozessmanagement, Projektleiter, IT-Anforderungsmanager, IT-Koordinatoren, IT-Controller, im KMU-Bereich: Geschäftsführer

Event Kontakt:  tatiana.palladini@siemens.com

Die Anmeldung ist geschlossen

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider schon geschlossen.