Produktkonstruktionssoftware der nächsten Generation

Generatives Design trifft auf Vernetzungsmodellierung und hebt Reverse Engineering auf eine neue Ebene

Die Zukunft der 3D-Produktkonstruktionssoftware ist da – dank der generativen Modellierungs-, additiven Fertigungs- und Reverse Engineering-Funktionen von Solid Edge. Diese Funktionen, die durch die einzigartige Convergent Modeling Technologie von Siemens ermöglicht werden, lassen sich zusammen mit den traditionellen Solid Edge Bearbeitungstools verwenden, um bestehende Produkte in Ihren Entwicklungsprozess zu integrieren.

Optimieren Sie Produkte hinsichtlich minimaler Massen mit zielorientierter generativer Gestaltung und nehmen Sie weitere Änderungen an den Komponenten mit Reverse Engineering vor. Vollenden Sie Ihre Teile, indem Sie auf additive Fertigungsprozesse zurückgreifen – drucken Sie sie entweder in 3D aus oder greifen Sie auf ein Online-Netzwerk von Services zu.

Sind Sie an diesem Produkt interessiert?

Generatives Design

Generatives Design

Durch die Ergänzung von leistungsstarken Konstruktionstools mit Topologieoptimierung können Sie mit generativem Design leichtere Komponenten schneller entwerfen, die ideal für die sofortige Fertigung mit den additiven Verfahren von heute geeignet sind. Oder verwenden Sie Solid Edge zur weiteren Verfeinerung der Form für traditionellere Fertigung.

3D-Druck und additive Fertigung

3D-Druck und additive Fertigung

Mithilfe der Solid Edge Lösungen für additive Fertigung können Sie unter Verwendung neuester 3D-Druck- und additiver Fertigungstechnik hochqualitative Produkte entwerfen.




Reverse Engineering

Reverse Engineering

Viele Teams entwerfen Produkte und verwenden dabei Komponenten, die sie aus anderen CAD-Systemen importieren. Dank des schnellen Wachstums von hochauflösenden 3D-Scannern können selbst am Reißbrett entworfene ältere Modelle digital dargestellt und so geändert werden, dass sie modernen Designs entsprechen, ohne komplett rekonstruiert werden zu müssen. Solid Edge liefert Tools, die Reverse Engineering-Workflows unterstützen.

Convergent Modeling

Convergent Modeling

Solid Edge kombiniert nahtlos klassische Volumenkörper („B-Rep“) mit dreieckigen Vernetzungsmodellen (Facettenkörpern) ohne zeitaufwendige und fehleranfällige Konvertierungen. Convergent Modeling von Siemens ermöglicht klassische B-Rep-Vorgänge auf digital gescannten 3D-Daten und -Modellen, die aus generativem Design entstanden sind, reduziert somit Nacharbeit und unterstützt gleichzeitig moderne additive Fertigungsprozesse für komplexe Formen.

Solid Edge Synchronous Technology

Solid Edge Synchronous Technology

Solid Edge macht das Erstellen und Bearbeiten von 3D-Produktkonstruktionen mithilfe unserer einzigartigen Synchronous Technology schneller und einfacher. Bei dieser Technologie werden Geschwindigkeit und Einfachheit der Direktmodellierung mit der Flexibilität und Steuerfunktion parametrischer Konstruktion kombiniert.

Close share layer

Share this page

Share this page through any of the following channels.

Bookmarking Sites

Communities

News

Blogs & Microblogs