Automobilbau

Integrated Manufacturing

Integrierte Lösungen für den Automobilbau

Unsere Lösungen konzentrieren sich auf die Unterstützung aller Aspekte des Automobilbaus, einschließlich Antriebs-, Body-in-White-, Stanz- und Endmontageprozessen.

Verwaltung globaler Automobilprogramme und Durchführung umsichtiger Produkteinführungen

Um ein neues Automobilprogramm erfolgreich umzusetzen, müssen Automobilhersteller eine Null-Fehler-Tolleranz erfüllen und Probleme bei der Produktion vermeiden. Daher müssen Produkt- und Fertigungsprozesse digital überprüft werden, um sicherzustellen, dass Produktionsfrequenzen erreichbar sind sowie alle Metriken hinsichtlich Qualität und Abmessungen erfüllt werden.

Außerdem müssen Automobilhersteller schneller ihr erforderliches Produktionsvolumen erreichen, sodass Sie Integrationsprobleme zwischen unterschiedlichen Produkt- und Fertigungssystemen so früh wie möglich lösen müssen. Sie müssen außerdem überprüfen, ob Ihre Lieferkette auf Ihre globale Programmeinführung und den Produktionsstart adäquat ausgerichtet ist. Die Kostenplanung kann wesentlich überschritten werden, wenn Arbeitsplanung, Geräteverwendung und Montageprozesse in späten Phasen geändert werden müssen. Daher müssen Sie Kostenüberschreitungen genau überwachen, um die Profitabilitätsziele für Ihre Programme zu erreichen.

Sie können eine umsichtige Produkteinführung durch eine verbesserte zusammenarbeitsorientierte Entwicklung von Fertigungssystemen erreichen. Siemens bietet eine umfassende Lösung für den Automobilbau, mit der Sie Antriebsfertigung, Body-in-White- und Endmontageprozesse global verwalten und dabei maximale Produktivität sicherstellen können.

Fertigung des Antriebsstrangs (Powertrain)

Unsere integrierten Fertigungslösungen unterstützen die komplexen Bearbeitungsanforderungen von Motorblöcken, Getrieben und Antriebsstrangkomponenten. Die strikte Einhaltung von Qualitäts- und Toleranzzielen ist in dieser Phase sehr wichtig. Unsere Lösungen bietet PMI-gesteuerte Bearbeitung sowie featurebasierte Erkennung, um sicherzustellen, dass die richtigen Werkzeuge und Bearbeitungsprozesse ausgewählt werden. Eine integrierte Anzahl an Postprozessoren und Closed-Loop Feedback zwischen dem Fertigungsbereich und den NC-Programmierern ermöglichen eine exakte Ausführung von NC-Programmen.

Endmontage

Bei den Endmontagevorgängen in der Automobilbranche ist es sehr wichtig, Fertigungsprozesse für immer mehr Produktvarianten unterstützen zu können. Eine effiziente Produktionsstraße, die mehrere unterschiedliche Automodelle und ihre Varianten mit minimalen Unterbrechungen unterstützen kann, kann die Profitabilität wesentlich erhöhen. Außerdem sollten für globale Fahrzeugprogramme nach Möglichkeit gemeinsame Best Practices für Anlagenprozesse in allen Regionen umgesetzt werden. Unsere integrierten Fertigungslösungen ermöglichen die Wiederverwendung von Best Practices und stellen die Konsistenz von Anlagenprozessen sicher. Mit Funktionen für die Optimierung der Austaktung (Line-Balancing) wird sichergestellt, dass Geräte in Anlagen effizient genutzt werden, um die Herstellung mehrerer Produkte und Varianten zu unterstützen. Außerdem können Simulationen von Mensch-Modellen und Ergonomieanalysewerkzeuge verwendet werden, um sicherzustellen, dass Montageprozesse sicher und effizient sind.

Body-in-White-Montage

Für Body-in-White-Montageprozesse sind flexible Fertigungsfunktionen erforderlich. Durch digitale Validierung und Analyse von Robotikvorgängen können Sie den Zeitaufwand für die Installation wesentlich reduzieren. Integrierte Robotikprogrammierung und -simulation als Teil des Planungsprozesses für Produktentwicklung und -fertigung helfen Ihnen, Probleme bei der Body-in-White-Fertigung schnell und effizient zu beheben.

Close share layer

Share this page

Share this page through any of the following channels.

Bookmarking Sites

Communities

News

Blogs & Microblogs