Pressemeldung

Köln, Germany, July 2, 2018

Turkish Aerospace Industries wählt Siemens als Technologiepartner für die digitale Transformation

  • Durch den Einsatz eines vollständigen digitalen Zwillings steigert Turkish Aerospace Industries (TAI) seine Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit

Turkish Aerospace Industries mit Sitz in Ankara, hat sich für Lösungen von Siemens PLM Software entschieden, um den vollständigen digitalen Zwilling im Fertigungsbereich des Unternehmens zu implementieren. Mittlerweile ist Turkish Aerospace Industries Technologiehochburg für Konstruktion, Entwicklung, Modernisierung, Fertigung und Life-Cycle-Support von integrierten Luft- und Raumfahrtsystemen. Ob Flugzeuge oder Helikopter, unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) oder Satelliten – hier entsteht alles. Das Unternehmen plant, seine Partnerschaft mit Siemens um weitere elf Jahre zu verlängern und eine große Auswahl an Software aus der durchgängigen digitalen Innovationsplattform von Siemens zu implementieren. Darunter finden sich das Teamcenter®-Portfolio, die Software NX™, die Simcenter™-Lösung und das Tecnomatix®-Portfolio. All diese Softwarelösungen werden dazu beitragen, komplexe Programme schneller bereitzustellen, das physische Prototyping zu reduzieren und wertvolle Zeit bis zur Markteinführung zu gewinnen.

„Mit der Software von Siemens können wir einen digitalen Zwilling unserer Produkte erstellen und technische Simulationen für diese Produkte durchführen“, sagte Temel Kotil, President und CEO von Turkish Aerospace Industries, Inc. „Turkish Aerospace Industries sieht für die Konstruktion und Produktion lokaler Produkte spannende Möglichkeiten. Diese werden durch die Infrastruktur von Siemens im Industriebereich überhaupt erst möglich.“ 

Die Anforderungen des Marktes wachsen stetig: Komplexe Programme, veränderte Kundenprioritäten, ein verschärfter Wettbewerb und gestiegene rechtliche Anforderungen. Luft- und Raumfahrtunternehmen wie Turkish Aerospace Industries müssen weiterhin innovativ sein, um erfolgreich zu bleiben. 

Um seine führende Position in der Branche zu behaupten, benötigt Turkish Aerospace Industries eine durchgängige digitale Innovationsstrategie, die umfassende und präzise digitale Modelle von Produkten und Produktionsabläufen erstellen kann. Digitale Zwillinge bieten einen detaillierten Einblick in alle Aspekte der Entscheidungsfindung für Produktentwicklung und Produktion. Turkish Aerospace Industries setzt deshalb auf Siemens als führendes Unternehmen im Bereich Digitalisierung und Innovation. Siemens hat die richtige Technologie und Vision, um die Ziele von TAI umzusetzen: Beschleunigung der Entwicklung, Optimierung der Fertigung und die gewonnenen Erkenntnisse über das Produkt und die Fertigungslinie lassen sich gut für künftige Verbesserungen nutzen.

„Die Zusammenarbeit mit Siemens PLM Software trägt dazu bei, dass die aktuellen Projekte von Turkish Aerospace Industries zügig umgesetzt werden und die Produktdaten sicher und geschützt bleiben“, so Kotil. „Unsere Partnerschaft zielt darauf ab, die Markteinführungszeit für unsere Projekte zu verkürzen. Deshalb wird unser Unternehmen die Produkte schneller an die Kunden liefern. So können nun verschiedene Gruppen, die am selben Projekt arbeiten, gleichzeitig auf die Daten zugreifen. Dadurch werden Konstruktions- und Produktionsaktivitäten synchronisiert und Herstellungsfehler reduziert.“

„Turkish Aerospace Industries hat sich schnell zu einem führenden Unternehmen im Bereich Aerospace und Defence entwickelt. Die Implementierung eines digitalen Zwillings für Konstruktion, Fertigung und Systemleistung wird dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens weiter zu steigern“, sagte Tony Hemmelgarn, President und CEO, Siemens PLM Software. „Der Einsatz einer integrierten digitalen Innovationsplattform kann dazu beitragen, die Systemleistung früher in der Fertigung zu testen und zu verifizieren. Dadurch reduziert sich das physische Prototyping. Es wird Zeit eingespart, und Fehler werden vermieden. Der Einsatz eines optimierten Fertigungsprozesses wird Turkish Aerospace Industries helfen, seinen Kunden innovativere und stabilere Lösungen anzubieten.“

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.plm.automation.siemens.com/global/en/industries/aerospace-defense/.

Folgen Sie uns in Social Media: 
Twitter: www.twitter.com/MediaServiceInd, www.twitter.com/siemens_press und
https://twitter.com/SiemensPLM_DE  
Blog: https://blogs.siemens.com/mediaservice-industries-de 

Siemens PLM Software ist eine Business Unit der Siemens Digital Factory Division. Der führende, weltweit tätige Anbieter von Softwarelösungen für den digitalen Wandel in der Industrie bietet Herstellern neue Möglichkeiten, um Innovationen umzusetzen. Siemens PLM Software mit Hauptsitz in Plano, Texas, und mehr als 140.000 Kunden in aller Welt arbeitet eng mit Unternehmen jeder Größe zusammen, um die Art und Weise zu verändern, wie Ideen realisiert, Produkte und Anlagen entwickelt und sinnvoll eingesetzt werden. Weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Siemens PLM Software finden Sie auf www.siemens.com/plm.

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter effizienter Stromerzeugungs- und Stromübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit seiner börsennotierten Tochtergesellschaft Siemens Healthineers AG ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2017, das am 30. September 2017 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 6,2 Milliarden Euro. Ende September 2017 hatte das Unternehmen weltweit rund 377.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Note:  Siemens and the Siemens logo are trademarks or registered trademarks of Siemens AG. NX, Teamcenter and Tecnomatix are trademarks or registered trademarks of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. Simcenter is a trademark or registered trademark of Siemens Industry Software NV or any of its affiliates. STAR CCM+ is a trademark or registered trademark of Computational Dynamics Limited. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com

Close share layer

Share this page

Share this page through any of the following channels.

Bookmarking Sites

Communities

News

Blogs & Microblogs