Pressemeldung

Plano, Texas, August 16, 2017

Leica Geosystems setzt bei Digitalstrategie auf Teamcenter und NX von Siemens

  • Einheitlicher Produktlebenszyklus und operative Exzellenz mit Teamcenter
  • NX für mehr Designinnovation und Genauigkeit im Fertigungsprozess

Leica Geosystems, ein weltweit führender Anbieter für Messtechnik, hat sich zur Beschleunigung der digitalen Transformation für das Teamcenter® portfolio der Business Unit für Product Lifecycle Management (PLM) von Siemens entschieden. Der Wechsel vom bisherigen System zu Teamcenter, der weltweit am häufigsten eingesetzten Software für digitales Lifecycle Management, verschafft dem Unternehmen einen ganzheitlichen Blick auf den Produktentwicklungsprozess – vom ersten Konzept bis zur Ausführung. Außerdem trägt dieser Schritt zur Verbesserung der operativen Exzellenz bei. Hierfür wird Teamcenter mit NX™ der integrierten Lösung für Computer-aided Design, Manufacturing und Engineering (CAD/CAM/CAE) von Siemens, kombiniert. So hat der Branchenführer für räumliche Datenerfassung alle notwendigen Werkzeuge an der Hand, um neue Produkte zu konstruieren und die Produktions- und Qualitätssicherung zu optimieren.

Eine digitale Strategie auf Basis von Teamcenter und NX soll es Leica Geosystems erleichtern, Prozesse zu vereinfachen, zu standardisieren und zu automatisieren. Dadurch können Innovationen ermöglicht werden und Wettbewerbsvorteile geschaffen werden.

Leica Geosystems bietet innovative Produkte und Lösungen für Fachleute aus den unterschiedlichen Bereichen wie Vermessung, Bau- und Schwerindustrie, öffentliche Sicherheit sowie Kraftwerke und Anlagenbau. In so schnelllebigen Märkten wie diesen ist es entscheidend, dass mechanische Systeme, Elektronik und Software in den Produktentwicklungsprozessen Hand in Hand arbeiten. Teamcenter ermöglicht es dem Unternehmen, die Effizienz und Produktivität zu steigern. Dafür stellt die Software einen globalen Standard für das Produkt- und Produktionsmanagement bereit, indem es die Systeminfrastruktur vereinheitlicht. Auf dieser Basis ist Leica Geosystems dem schnellen Produktentwicklungszyklus weiterhin einen Schritt voraus. Zudem lassen sich Produktionsläufe bereits im Vorfeld testen. Diese Prozesse zu optimieren, ist einer der Schritte für innovative Unternehmen wie Leica Geosystems, um sich auf die Industrie 4.0 vorzubereiten.

„Siemens will Leica Geosystems und Unternehmen weltweit dabei unterstützen, ihren gesamten Produktionsprozess zu digitalisieren und zu automatisieren“, so Hermann Kaineder, Country Manager Österreich & Schweiz, Siemens PLM Software. „Wir freuen uns darauf, Leica Geosystems zu mehr Effizienz zu verhelfen und Entscheidungen zu ermöglichen, die Innovation in ihrem Business weiter vorantreiben."

Siemens PLM Software, ist eine Business Unit der Siemens Digital Factory Division. Der führende, weltweit agierende Anbieter von Software-Lösungen für die digitale Transformation in der Industrie bietet Herstellern neue Möglichkeiten, Innovationen umzusetzen. Siemens PLM Software mit Hauptsitz in Plano, Texas, und mehr als 140.000 Kunden in aller Welt arbeitet eng mit Unternehmen jeder Größe zusammen, um die Art und Weise zu verändern, wie Ideen realisiert, Produkte und Anlagen entwickelt und sinnvoll eingesetzt werden. Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von Siemens PLM Software unter www.siemens.com/plm.

Folgen Sie uns in Social Media:
Twitter: www.twitter.com/siemens_press und www.twitter.com/SiemensIndustry

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter effizienter Energieerzeugungs- und Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2016, das am 30. September 2016 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 79,6 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2016 hatte das Unternehmen weltweit rund 351.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. Teamcenter is a trademark or registered trademark of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 1609045043
claudia.lanzinger@siemens.com

Close share layer

Share this page

Share this page through any of the following channels.

Bookmarking Sites

Communities

News

Blogs & Microblogs