Pressemeldung

Nürnberg, June 5, 2014

Siemens: Neue Version von Solid Edge beschleunigt Produktkonstruktion deutlich

Fünfmal höhere Produktivität bei 3D-Modellieraufgaben

Verbesserte Konstruktionsdatenverwaltung und Bedienoberfläche; erweitertes App-Portfolio

Das aktuelle Release der Solid Edge Software von Siemens, Solid Edge ST7, beschleunigt mit neuen Funktionen die Produktkonstruktion erheblich. Verbesserungen bei der 3D-Modellierung und beim Rendering machen es möglich, bestimmte Aufgaben bis zu fünfmal schneller zu erledigen als mit der Vorgängerversion. Die zusätzliche Produktivität und Effizienz wird durch eine verbesserte und optimierte Benutzeroberfläche erreicht.

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Solid Edge ST7 erweitert Siemens PLM Software auch sein Portfolio an selbst entwickelten Apps und Anwendungen von Drittanbietern. Mit diesen Apps wächst der Funktionsumfang von Solid Edge über den Kernbereich Konstruktion hinaus. Die Software verfügt damit über integrierte Lösungen für Standardbauteilbibliotheken, Simulation, Fertigung und die Unterstützung von mobilen Endgeräten.

„Bei Siemens entwickeln wir Software für unsere Anwender", sagt Karsten Newbury, Senior Vice President und General Manager Mainstream Engineering Software bei Siemens PLM Software. „Solid Edge ST7 sorgt für ein wesentlich besseres Anwendererlebnis. Die aktuellen Verbesserungen stellen eine viel schnellere, leichtere Lernkurve für Einsteiger sicher. Erfahrene Nutzer profitieren von höherer Effizienz. Damit wird unsere Synchronous Technology für jeden noch leichter anwendbar. In Verbindung mit unserer wachsenden Softwareumgebung an Partner-Apps versetzen wir Anwender so in die Lage, die Grenzen des Möglichen auszuloten."

Solid Edge ST7 verfügt über neue Rendering-Funktionen auf Basis der KeyShot-Technologie von Luxion. Damit lassen sich fotorealistische Bilder und Animationen einfach und schnell direkt aus der Modellierumgebung heraus erstellen. Diese neuen Funktionen sorgen insgesamt für deutlich bessere Bildqualität. Außerdem geht das fotorealistische Rendering nativer 3D-Modelle in Echtzeit um bis zu fünfmal schneller.

„Die neuen integrierten Rendering-Funktionen von Solid Edge ST7 werden uns große Vorteile im Business Development verschaffen", sagt Ricardo Espinosa, Design Engineer bei Kimball International. „Wir sind damit in der Lage, während der Meetings mit Kunden direkt auf ihre Anfragen nach maßgeschneiderten Produkten zu reagieren. Wir verwenden ihren Input, modifizieren mit der Synchronous Technology ganz einfach das Modell und erzeugen realistische Bilder, die dann sofort bewertet werden können."

Eine neue 3D-Skizzen-Funktion von Solid Edge ST7 verbessert die Effizienz in verschiedenen Modellierszenarien. Konstrukteure sind damit in der Lage, ihre Konstruktionsprozesse um bis zu zweimal schneller und wesentlich flexibler als bisher zu gestalten. Spürbare Verbesserungen an der Benutzeroberfläche sorgen bei Solid Edge ST7 für die bisher intuitivste Konstruktionsumgebung. Eine neue Solid Edge Startseite, zusätzliche Lernhilfen sowie erweiterte Quick-Infos zu den Modellierbefehlen erleichtern die Einarbeitung für neue Anwender und unterstützen erfahrene Anwender bei der täglichen Arbeit.

Funktionen für die Konstruktionsverwaltung auf Basis von Microsoft SharePoint verbessern die visuelle Konstruktionsdatenverwaltung mit einer neuen Workflow-Seite, auf der alle Interaktionen der Anwender an einer Stelle zusammengefasst sind. Dadurch ist es einfacher, komplexe Konstruktionsprojekte zu erzeugen und daran zu arbeiten. Änderungen an der Konstruktion gehen schneller, die Produktivität steigt insgesamt an.

Das Angebot leistungsfähiger Apps wurde ausgebaut und vervollständigt die Funktionserweiterungen von Solid Edge ST7. Diese neuen Solid Edge Apps bieten noch mehr Funktionen für Konstruktion, Fertigung und Zusammenarbeit und beschleunigen damit den gesamten Prozess der Produktentwicklung. Derzeit sind mehr als 500 Solid Edge Apps verfügbar.

.

Weitere Informationen zu Solid Edge ST7 finden Sie unter www.plm.automation.siemens.com/de_de/products/velocity/solidedge/st7/index.shtml.

Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/SiemensPLM_DE.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Antriebs- und Automatisierungstechnik, Industriesoftware sowie technologiebasierter Dienstleistungen. Das umfassende Angebots-Portfolio deckt die gesamte industrielle Wertschöpfungskette ab, von Produktdesign über Planung, Engineering und Produktion bis zu Services. Damit steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden in den unterschiedlichsten Branchen. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/industryautomation.

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. Solid Edge is a trademark or registered trademark of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. KeyShot is a trademark or registered trademark of Luxion ApS. SharePoint is a registered trademark of Microsoft Corporation. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Ansprechpartner

Claudia Lanzinger
+49 (0) 69 480052-404
claudia.lanzinger@siemens.com

Close share layer

Share this page

Share this page through any of the following channels.

Bookmarking Sites

Communities

News

Blogs & Microblogs